Qualifizierung zum Medizinischen Sachverständigen (cpu)

Sie wollen sich als medizinischer Sachverständiger professionalisieren? Sie kennen als Gutachter Ihre besondere Verantwortung und wollen dieser vollauf gerecht werden? Die medizinische Begutachtung soll in Ihrer beruflichen Zukunft an Bedeutung gewinnen? Dann qualifizieren Sie sich jetzt zum Medizinischen Sachverständigen cpu. Das hierfür notwendige Wissen wird bisher weder im Studium noch in der ärztlichen Facharztweiterbildung systematisch vermittelt. 

Die Dresden International University (DIU) GmbH bietet ein Seminar an, das speziell auf medizinische Sachverständige zugeschnitten ist. Das Fortbildungsprogramm richtet sich an qualifizierte Fachmediziner und Ärzte in der fortgeschrittenen Facharztausbildung, die berufsbegleitend eine Qualifikation als medizinische Sachverständige erwerben möchten. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin mit der Approbation als Arzt. Eine weitere Zulassungsvoraussetzung ist die regelmäßige Erstellung von Gutachten, da die Supervision selbst erstellter Gutachten ein obligatorischer Bestandteil der Fortbildung darstellt.

    Übersicht über die Inhalte

    Wir bieten:
    • Interaktive, praxisorientierte Wissensvermittlung
    • Präsenzveranstaltungen und angeleitetes Selbststudium 
    • Kontinuierliche Evaluation und Expertenfeedback
    • Supervisionen selbsterstellter Gutachten
    • Kleine Gruppen in lernoptimiertem Ambiente
    • Qualitätskontrolle des Kursinhaltes durch einen Beirat unter ärztlicher und juristischer Leitung
    • Anerkannten Abschluss „Medizinischer Sachverständiger cpu“
    • Netzwerkpflege im cpu-Alumniverzeichnis
    • Alumnibetreuung durch Peer Review Verfahren, Update-Seminare und Kongressreihe „Qualitätssicherung in der medizinischen Begutachtung“
    Sie lernen:
    • Anwendung der detaillierten Vorgaben aller wichtigen Begutachtungsbereich
    • Interdisziplinäre und fachmedizinische Begutachtungsstandards
    • Erstellung gerichtsfester Gutachten
    • Gutachtliche relevante Kommunikationsstrategien
    • Lösung komplexer Begutachtungsfälle
    Zentrale Themen des Programmes sind:
    • Die zielgerichtete Aktenauswertung
    • Der formale Aufbau eines Gutachtens
    • Der Weg zur gutachtlichen Diagnosesicherung sowie die Umsetzung dieser in gutachtlichen Feststellungen
    • Sprache - Verständlichkeit im Gutachten
    • Kommunikation zwischen den Beteiligten
    • Unterschiede in Beweisanforderungen und Beweisführungen je nach Versicherungs- und Rechtsbereich
    • Facharztspezifische gutachtliche medizinische Themenkreise in Feststellungs- und Zusammenhangsgutachten unter Berücksichtigung vorliegender Rechtsprechung
    • Fachübergreifender Begutachtungen z.B. im Rahmen ärztlicher Netzwerke

    Leitung und Referenten

    Ärztliche Leitung
    • Dr. Björn Menger - Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Medizinischer Sachverständiger cpu, IMB Kassel

    Juristische Leitung
    • Prof. Dr. iur. Bernd-Rüdiger Kern - Wissenschaftlicher Leiter DIU-Masterstudiengang Medizinrecht, LL.M.

    Die Referenten
    • Dr. Dr. Mathias Antonioli - Medizinischer Sachverständiger cpu, Facharzt für Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie, Langebrück
    • Folker Banik - Schauspieler, Lehrbeauftragter für Sprecherziehung, Rhetorik und mündliche Kommunikation
    • Ass. iur. Michael Behrens - Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie, Stellvertretender Bezirksvorsitzender Köln
    • Dr. med. Volker Dittrich - Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sozialmedizin, SCHÖN KLINIK, Nürnberg-Fürth
    • Claudia Drechsel-Schlund - Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege – Bezirksverwaltung Würzburg
    • Dr. med. Matthias Fabra - Medizinisches Gutachteninstitut Hamburg-Rostock-Berlin, Hamburg
    • Prof. Dr. med. Pedro Faustmann - Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Medizinischer Sachverständiger cpu, Ruhr-Universität
    • VRLSG Dr. iur. Ulrich Freudenberg - Vorsitzender Richter am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen
    • RinLSG Carina Habelt - Sächsisches Landessozialgericht, Chemnitz, 4. Senat
    • Dr. med. Marcus J. Heufelder - Medizinischer Sachverständiger cpu, München
    • Dr. med. Astrid Maria Janz - Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie, Medizinische Sachverständige cpu, Medizinische Begutachtung Köln
    • Dr. med. Thomas Kausch - Medizinischer Sachverständiger cpu, Facharzt für Orthopädie, Spezielle Schmerztherapie, Sozialmedizin, MEDGUT Dr. Kausch, Köln
    • Prof. Dr. iur. Bern-Rüdiger Kern - Wissenschaftlicher Leiter
    • Rafael Lorsbach - Gen Re | Life/Health Client Services - Claims Management, Köln
    • Dr. med. Björn Menger - Ärztlicher Leiter cpu, IMB Kassel
    • Michael Meyer-Clement - Medizinisches Gutachteninstitut Hamburg-Rostock-Berlin
    • Prof. Dr. med. Olaf Michel - Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Spezielle Hals-Nasen-Ohren-Chirurgie, Plastische Operationen, Stimm- und Sprachheilkunde, Allergologie
    • Dr.med. Simone Moser - Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, Sozialmedizinischer Dienst Halle
    • RA Dr. Thomas Muschner - Bach Langheid Dallmayr Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbH, Berlin
    • Dr. med. Petra Nieder - Fachärztin für Anästhesiologie, Medizinische Sachverständige cpu
    • Prof. Dr. med. Hans-Detlev Saeger - Facharzt für Chirurgie, Thoraxchirurgie und Viszeralchirurgie, Dresden
    • Dr. med. Gerd Sandvoss - Facharzt für Neurochirurgie
    • Dr. med. Wolfgang Schöps - Facharzt für Urologie, BG-Beratungsarzt
    • Karl Schreiner - Gutachterstelle für Arzthaftungsfragen der Sächsischen Landesärztekammer
    • RA Dr. iur. Carolin Wever - Fachanwältin für Medizinrecht, Bergmann und Partner, Hamm
    • Prof. Dr. Georg Winterer - Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Medizinischer Sachverständiger cpu, Interdisziplinäre Medizinische Begutachtung München