Case Management

Zertifizierte Weiterbildung nach den Richtlinien der DGCC

Auf einen Blick:

  • Kursart: Zertifikatskurs, DGCC-Zertifikat
  • Kursstart: 23.03.2023
  • Kursdauer: 9 Monate
  • Kursformat: Präsenz (überwiegend)
  • Kosten: 2.700,00 Euro zahlbar in drei Raten á 900,00 Euro

Vielseitige Facetten - Kompetenzen erweitern

Mit dem Zertifikatskurs Case Management schärfen Sie Ihr Tätigkeitsprofil, erweitern Sie Ihre Kompetenz im Umgang mit fallrelevanten Personen (Klienten, Patienten) und deren Umfeld, gewinnen Sie Sicherheit bezüglich der ressourcenorientierten Fallsteuerung und stärken Ihre Rolle als Case Manager:innen in diesem sich entwickelnden Berufsfeld.

Die interne und externe Vernetzung von Einrichtungen und Ansprechpartnern bildet die Grundvoraussetzung für ein patientenspezifisches Hilfsangebot bestehend aus Leistungen mehrerer Anbieter. Gerade dort, wo Betroffene professioneller Unterstützung bedürfen, weil die komplexen Angebote der verschiedenen Leistungsanbieter des Sozial- und Gesundheitswesens immer unübersichtlicher werden, werden Sie gebraucht. Durch die vielseitige Ausbildung mit verschiedenen Facetten des Care und Case Managements – Kommunikation, Beratung, Organisation, Koordination, Qualitätsentwicklung und -sicherung, Systemkenntnis u.v.m. – erwerben Sie Kenntnisse auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft.

Nächster Start:
23.03.2023
Bewerbungsschluss:
10.02.2023

Zielgruppe

Beruflich Tätige mit dem Ziel eine begleitende und koordinierende Tätigkeit in den nachstehenden Bereichen auszuüben

  • im Sozialwesen
  • im Gesundheitswesen
  • in der Pflege
  • im Versicherungswesen
  • in der Beschäftigungsförderung

Die Vorteile

Die Seminare finden in Kleingruppen und zum größten Teil in Präsenz statt. Selbstorganisierte Lerngruppen können mittels Bereitstellung einer entsprechenden Plattform digital wahrgenommen werden. Lernmaterialien werden ebenfalls digital bereitgestellt und sind damit jederzeit verfügbar.

Das Dozierendenteam setzt sich aus DGCC-zertifizierten Referent:innen mit fundiertem Wissen sowie einem hohem Grad an Praxiserfahrung zusammen und werden durch Erfahrungsberichte von eingeladenen Praktiker:innen aus den verschiedensten Bereichen, in denen die Verfahrensweise Case Management angewandt wird, ergänzt.

 

Profitieren Sie von den Erfahrungnen der Referierenden und Kursteilnehmenden - wir bieten interdisziplinären Austausch in lockerer Atmosphäre. 

 

Kursübersicht

M1 Definition und Leitidee des Handlungskonzeptes Case Managements (CM)

- Grundlagen und Geschichte von CM

- Leitidee / Einsatzmöglichkeiten / Strategien

- Fallsteuerung und Systemsteuerung im Case Management

- Prozessschritte und Verfahren im Case Management

- Funktionen und Rollenverständnis im CM

- Klärung des eigenen Rollenverständnisses

- Ethische Grundlagen und berufsethische Prinzipien im CM

M2 Das Verfahren: Fallbezogenes CM

Klärungsphase, Assessment und Versorgungsplanung

-  Kriterien der Aufnahme in das Case Management

-  Assessment/Assessmentverfahren

-  Erhebung und Bewertung des Unterstützungsbedarfes

-  Einführung des Instrumentenkoffers

-  Entwicklung tragfähiger Zielvereinbarungen

-  Ressourcenorientierung in der Versorgungsplanung

-  Beratungsgestaltung und beratungsrelevante Grundlagen

M3 Das Verfahren: Systembezogenes CM

Vermittlung, Monitoring, Dokumentation und Evaluation                                                            

- Kontakt- und Fallverantwortung im Case Management

- Umgang mit Abwehr und Dissens im Versorgungsnetzwerk

- Checkliste regionales Versorgungssystem

- Evaluation

- Überprüfung des Handelns

- Beendung des Case Managements

M4 Systemmanagement / Qualitätsmanagement

Netzwerk- und Systemmanagement

- Beratung und Kommunikation im Case Management

- Netzwerkmanagement; Analyse von persönlichen und organisationalen Netzwerken

- Aufbau, Pflege und Nutzen von Netzwerken

- Implementation von Case Management

Koordination und Steuerung von Hilfen

- Leistungs- und Angebotssteuerung einschließlich Bedarfsermittlung im Case Management

- Hilfeplankonferenzen erfolgreich gestalten

- Prozess- und Systemsteuerung durch die Entwicklung von Clinical Pathways

Qualitätssicherung im Case Management

- Grundlagen zum Qualitätsmanagement

- Definition und Bedeutung der Qualitätssicherungsmaßnahmen

- Bedeutung und Dokumentation messbarer Erfolgskriterien in der Prozessarbeit

M5 Implementierung von CM / Qualitätssicherung

kursindividuelle Ausgestaltung

M6 Handlungsfeldspezifische Ideen und Anwendungen

kursindividuelle Ausgestaltung

M7 Organisationale Strukturen von CM

kursindividuelle Ausgestaltung

M8 Abschlusskolloquium

Präsentation und Diskussion der Abschlussarbeit im Plenum 

Zulassungsvoraussetzungen

  • Die Teilnahme am Zertifikatskurs ist allen Interessierten möglich.
  • Für die Erlangung des DGCC-zertifizierten Abschlusses bedarf es der Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen der DGCC sowie die Erfüllung der entsprechenden Regelungen bzgl. Teilnahme, selbstorganisierte Lerngruppen und das erfolgreiche Absolvieren der Abschlussarbeit.

Fachliche Leitung

Dipl. Soz.-Päd. Frank Schuster

Zertifizierter Case Management-Ausbilder (DGCC) und Case Manager (DGCC)

Geschäftsführer Care&Case Management Institut Berlin (CCMIB).

DOZIERENDE

Denise Lehmann - Zertifizierte Case Management-Ausbilderin (DGCC) und Case Managerin (DGCC)

Prof. Dr. rer. medic. Stefan Schmidt - Case Management-Ausbilder (DGCC) und Zertifizierter Case Manager (DGCC)

Matthias Teut - Zertifizierter Case Manager (DGCC)

Dr. phil. Ruth Janschek-Schlesinger - u.a. Lehrsupervisorin

 

Je nach Ausrichtung des Praxisbezuges stehen weitere Dozierende zur Verfügung.

Kooperationspartner

Ihre Ansprechpartnerin

Kompakt

Abschluss:
Zertifikat / DGCC-Zertifikat
Kursort: 
Dresden
Kursstart:
23.03.2023
Kursdauer:
9 Monate
Kursumfang:
210 Unterrichtseinheiten (UE) 
 
ECTS-Punkte:
15
Kursart:
Präsenz (überwiegend)
Kosten:
2.700,00 Euro zahlbar in drei Raten á 900,00 Euro
Einzelmodulbuchungen auf Anfrage
Finanzierungsmöglichkeiten