Immobilienmanagement (M.Sc.)

Dynamik und Internationalisierung

Die Immobilienwirtschaft ist eine dynamische Wachstumsbranche, welche durch Professionalisierung, Vernetzung, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel der Aufgabenfelder sowie Internationalisierung geprägt und weiterentwickelt wird. Diese Entwicklungen begründen einen beständigen Bedarf an hochqualifizierten Fach- und Führungskräften. Neben den fachlichen Qualifikationen gewinnen in der kundenorientierten Immobilienbranche überfachliche Fähigkeiten immer größere Bedeutung.

Ziel des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Immobilienmanagement ist es, Akademiker der Immobilienwirtschaft, Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie berufserfahrene Quereinsteiger anderer affiner Fachrichtungen für das innovative, internationale Geschäftsfeld des lebenszyklusorientierten Immobilienmanagements zu qualifizieren. Die gewählte Balance zwischen wissenschaftlich-fundiertem und praxisorientiertem Fach- und Führungswissen sichert den Absolventen Fach- und Führungspositionen in einer Wachstumsbranche, die durch Internationalisierung, Professionalisierung und einem ständigen Wandel der Anforderungsprofile einen fortwährend hohen Fach- und Führungskräftebedarf aufweist.

Der berufsbegleitende Aufbaustudiengang Immobilienmanagement wird seit 2013 in Kooperation zwischen EIPOS und Dresden International University (DIU) angeboten.

Überblick zu den Studieninhalten

  1. Instrumentarien des Immobilienmanagements
  2. Führung in der Immobilienwirtschaft
  3. Immobilienfinanzierung & Controlling
  4. Asset Management
  5. Portfolio Management
  6. Immobilienbestandsmanagement I – Bestandsanalyse
  7. Immobilienbestandsmanagement II – Kundenebene
  8. Immobilienbestandsmanagement III – Objektebene
  9. Immobilien-Projektentwicklung und Redevelopment
  10. Internationales Immobilienmanagement und Projektentwicklung (Studienreise nach Shanghai)

Die Dozenten

  • Dr. rer. nat. Michael Beithe
    Geschäftsführer eurias, Dresden
  • Dipl.-Math. Wolfgang Bender
    Lehrbefähigung an der European Business School / IREBS und an Universitäten, Geschäftsführer A.M.C.S. Asset Management Consulting & Services GmbH, Butzbach
  • RA Volker Bussler
    Leiter Forderungsmanagement degewo AG, Berlin
  • Dipl.-Betriebswirtin Annika Dylong, M.Sc.
    Head of Risk Management and Organisation IntReal International Real Estate Kapitalanlagegesellschaft mbH, Hamburg
  • Dr.-Ing. Thomas Glatte
    Lehrbeauftragter der Technischen Universität Dresden, Fachhochschule Mainz, Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Leiter Corporate Real Estate Management BASF AG, Ludwigshafen
  • Dr.-Ing.  Armin Hartmann FRICS
    HARTMANN REAL ESTATE, Frankfurt
  • Prof. Dr. rer. pol. Michaela Hellerforth
    Professur für Facility Management Fachhochschule Gelsenkirchen
  • Dipl.-Kaufm. Rainer Hummelsheim MRICS
    Lehrauftrag für das Modul Immobilienbestandsmanagement in dem Studiengang Immobilienmanagement und Facilities Management an der Hochschule Mittweida, geschäftsführender Gesellschafter DOMUS Hausverwaltung GmbH, Leipzig 
  • Prof. RA Roland Kesselring
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Dresden
  • Prof. Dr. rer. pol. Robert Lehleiter
    Lehrbeauftragter der TU Dresden, Vorstand Lehleiter + Partner Treuhand AG Steuerberatungsgesellschaft, Görlitz
  • Dr. Raphael Leukart
    Dr. Götzke Rechtsanwälte, Dresden
  • Dr. Armin Liebchen
    Selbständiger Immobilien-Consultant, Berlin
  • Dr.-Ing. Christian Meysenburg
    Property Engineers Ingenieurbüro Dr.-Ing. Christian Meysenburg, Malsch
  • Jürgen Orth
    HypZert (F),Geschäftsführer Frankfurter Institut für Immobilienwirtschaft, Gesellschaft für marktwirtschaftliche  Untersuchungen und Wertanalysen von Immobilien mbH, Frankfurt am Main 
  • Dipl.-Ing, Dipl.-Immobilienökon. Florian van Riesenbeck, FRICS
    Vorstand Empira Asset Management AG, Leipzig
  • Dr. Uwe Röther
    Lehrbeauftragter der Bauhaus-Universität Weimar, Jena
  • Dipl.-Ing. Carla Seidel, FRICS, CIS HypZert (F)
    Berlin Hyp AG, Berlin
  • Dipl.-Ing. (FH) Rico Venzmer, M.Sc.
    Geschäftsführer Veravision, Rostock
  • Dr.-Ing. Roland Zickler
    IB.Z Ingenieurbüro Zickler, Dresden

Kooperationspartner für den Masterstudiengang „Immobilienmanagement, M.Sc.“

  • Tongji-Universität in Shanghai
  • Boise State University in den USA
  • Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Leipzig

Kooperationspartner EIPOS

Der Studiengang wird in Kooperation mit der Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH (EIPOS) durchgeführt

Das gemeinnützige EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH ging 2012 mit seinem Kerngeschäft aus dem im Jahr 1990 gegründeten Europäischen Institut für postgraduale Bildung an der TU Dresden e. V. hervor. Seit 2014 ist es, wie die DIU auch, eine 100%ige Tochter der TU Dresden Aktiengesellschaft (TUDAG) mit Standort im WTC Dresden, d.h. in unmittelbarer Nachbarschaft zur DIU. DIU und EIPOS nutzen dieselben Seminarräume und greifen auf die IT-Infrastruktur zurück, die die TUDAG am Standort im WTC bereitstellt.

Seit 30 Jahren bietet EIPOS wissenschaftlich fundierte Weiterbildung an und hat sich dabei auf Angebote für Ingenieure, Architekten und vergleichbar qualifizierte Fach- und Führungskräfte im Bereich der Bau- und Immobilienwirtschaft spezialisiert. Seit 1995 hat EIPOS ein ausgewogenes Portfolio für die Immobilienbranche entwickelt, mit dem es zweifelsfrei zu den führenden Anbietern in dieser Sparte zählt. Dazu gehören die Weiterbildung zum Sachverständigen für Immobilienbewertung, die Immobilien-Projektentwicklung, das Bau- und Immobilien-Projektmanagement, aber auch das Technische Objektmanagement. Die besondere Stärke von EIPOS ist darin zu sehen, dass die fachliche Expertise für die Programmentwicklung im eigenen Haus vorhanden ist und z. B. durch die Mitarbeit in Verbänden oder Arbeitskreisen permanent fortentwickelt wird. EIPOS kann dauerhaft auf ein ausgezeichnetes Dozenten- und Expertennetzwerk für diesen fachlichen Bereich zugreifen, welches gemeinsam mit EIPOS den besonderen Weiterbildungsbedarf der Immobilienbranche ermittelt und laufend in die Weiterbildungsangebote einarbeitet.

2013 hat EIPOS sein Qualitätsmanagementsystem nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001 zertifizieren lassen und unterzieht sich seitdem jährlichen Überprüfungen. 2019 fand die Rezertifizierung statt.

Träger der beiden gemeinsam durchgeführten Studiengänge ist die DIU, bei der insbesondere auch die wissenschaftliche und administrative Gesamtverantwortung liegt. Auch die Erstellung der Studiendokumente (Prüfungsordnung, Studienordnung, Modulbeschreibungen) erfolgt durch die DIU. Auf Basis dieser Studiendokumente wird der Studiengang angeboten und durchgeführt.

Die Studierenden sind ausschließlich im DIU Master-Studiengang Immobilienmanagement eingeschrieben und erwerben Leistungen nur in diesem Studiengang, welcher in Kooperation mit EIPOS in direkter organisatorischer und räumlicher Nachbarschaft angeboten wird. Insofern findet kein Einbezug nichthochschulischer Lernorte und Studienanteile statt. Sie sind in die akademische Selbstverwaltung der DIU sowie die Nutzung der DIU-Ressourcen eingebunden und verfügen über die gleichen Rechte wie alle anderen Studierenden der DIU. EIPOS ist wie die DIU ein 100%iges Unternehmen der TU Dresden Aktiengesellschaft (TUDAG) und somit vollständig in das wissenschaftliche Umfeld der TU Dresden eingebettet. Insofern ist die Kooperation keinem der vier Grundtypen (Typ A-D) studiengangbezogener Kooperationen gem. Wissenschaftsrat direkt zuordenbar. (vgl. Bestandsaufnahme und Empfehlungen zu studiengangbezogenen Kooperationen: Franchise-, Validierungs- und Anrechnungsmodelle, Drs. 5952-17, Akkreditierungsrat, 20.01.2017).