In dieser Datenbank sind alle Fachärztinnen und Fachärzte erfasst, die erfolgreich an dem postgraduierten Fortbildungsprogramm „Qualifizierung zum Medizinischen Sachverständigen cpu“ teilgenommen haben und damit berechtigt sind, den Titel „Medizinische Sachverständige cpu“ zu führen.

Experten-Suche

Das Verzeichnis ist in erster Linie als eine Dokumentation der cpu-Absolventen zu verstehen. Die DIU übernimmt keine Gewähr dafür, dass alle im Verzeichnis aufgeführten Medizinischen Sachverständigen cpu alle im Gutachtenbereich aktiv tätig sind. Die DIU bemüht sich, das Verzeichnis auf einem aktuellen Sachstand zu halten. Medizinische Sachverständige cpu, die ihre Gutachtentätigkeit beenden möchten, können sich über cpu@di-uni.de aus dem Verzeichnis austragen lassen.

Welche Art von Gutachtenfortbildung haben die hier verzeichneten absolviert?
Das speziell für gutachtlich tätige Fachärzte entwickelte Fortbildungsprogramm „Qualifizierung zum Medizinischen Sachverständigen cpu“ ist die umfangreichste Fortbildung, die es aktuell auf dem Gebiet der medizinischen Sachverständigenqualifizierung gibt.
Das Programm umfasst in Summe 120 Zeitstunden Präsenzlehre, 10 Prüfungsleistungen (inkl. dem Verfassen eines Fachartikels) sowie ein dreistufiges Supervisionsverfahren. Die Teilnehmer werden mit den relevanten rechtlichen Rahmenbedingungen im Sozial-, Zivil-, Verfahrens- sowie der privaten Versicherungswirtschaft vertraut gemacht.
Am Ende der Ausbildung verpflichten sich die „Medizinischen Sachverständigen cpu“ freiwillig dem
cpu-Leitbild, d.h. die gutachtliche Tätigkeit:

  • auf Grundlage des jeweiligen wissenschaftlichen Kenntnisstandes
  • neutral, objektiv, fristgerecht und mit gebotener Sorgfalt
  • unter Wahrung des Rechtsrahmens auszuüben.

    Qualitätssicherung für „Medizinische Sachverständige cpu“
    „Medizinische Sachverständige cpu“ verpflichten sich zur ständigen Fortbildung und Selbstevaluation und somit zu einer stetigen Verbesserung der gutachtlichen Tätigkeit. Neben der Teilnahme an Update-Seminaren besteht die Möglichkeit, im dritten Jahr nach Besuch des Fortbildungsprogramms am Peer Review-Verfahren teilzunehmen. Dafür reichen die cpu-Alumni Gutachten aus verschiedenen Rechtsbereichen ein, die von ausgewählten Supervisoren aus dem gleichen medizinischen Fachgebiet beurteilt und kommentiert werden. Dieses Rezertifizierungsverfahren wiederholt sich für „Medizinische Sachverständige cpu“ alle drei Jahre – die Teilnahme ist freiwillig und hier im Verzeichnis dokumentiert.

    Zur Qualifizierung zum Medizinischen Sachverständigen (cpu)