Osteopathie (B. Sc., M.Sc.)*

Ausgewogenes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis

Die Dresden International University bietet sowohl einen Bachelor- als auch einen Masterstudiengang „Osteopathie“ in Kooperation mit der Osteopathie Schule Deutschland (OSD) an.

Bachelor
Das Qualifikationsziel des grundständigen Bachelorstudiengangs Osteopathie ist die Vorbereitung auf das Tätigkeitsfeld der Osteopathie und die Vermittlung der dafür erforderlichen fachlichen wissenschaftlich abgesicherten Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden. Es wird den Studierenden ermöglicht, sich das zur Ausübung der Osteopathie erforderliche Wissen und die Fertigkeiten anzueignen. Dabei werden ihre Individualität sowie ihr persönlicher Zugang zur Osteopathie gefördert. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis trägt dazu bei, die Studierenden zu einem selbständigen, kritischen Denken bei der Anwendung des Wissens zu ermutigen. Das intendierte Lernergebnis ist die Befähigung zur wissenschaftlich fundierten, sicheren Anwendung der osteopathischen Techniken in Diagnose und Behandlung, aber auch zur wissenschaftlich angeleiteten Weiterentwicklung und Evidenzbasierung der Osteopathie. 

Master
Der Masterstudiengang Osteopathie soll Studierende, die über einen ersten berufsqualifizierenden Hoch- bzw. Fachhochschulabschluss insbesondere den „Bachelor of Science“ in Osteopathie der DIU oder äquivalente Leistungen aus verschiedenen Studienrichtungen verfügen, Kompetenzen und Kenntnisse vermitteln, die sie befähigen, eigenständig am Patienten zu arbeiten. Dabei steht im Zentrum dieses Studiengangs die Integration der grundlegenden Fertigkeiten und Methoden der Osteopathie, um Beschwerden unterschiedlichster Patienten mit einem ganzheitlichen Ansatz zu betrachten und zu behandeln und damit einen Beitrag zur Gesundheit der Bevölkerung zu leisten.

*Zur Berufsausübung sind ggf. weitere gesetzliche Vorschriften zu beachten. Der Studienabschluss allein begründet noch keine Berufszulassung.

    Überblick zu den Studieninhalten

    Bachelor

    1. Propädeutik und wissenschaftliche Grundlagen 
      Kurse: Methodologie, Ethik, Motivation/Lernen 
    2. Wahrnehmung - Modelle und Anwendung
      Kurse: Intersubjektivität, AOB/GOT 
    3. Diagnostische Methodik I 
      Kurse: Klinische Untersuchungsmethodik 1, Gesundheit– Dysfunktion-Krankheit 
    4. Struktur, Funktion und Entwicklung des Körpers I 
      Kurse: Anatomie 1, Physiologie 1,Embryologie, Biomechanik 1, Biophysik/Histologie/Biochemie/ Epigenetik 
    5. Therapeutische und wissenschaftliche Grundlagen der Osteopathie
      Kurse: Geschichte und Philosophie der Osteopathie 1, Hospitation Lehrklinik, Clinical Reasoning 
    6. Therapeutische Methoden und Anwendung I 
      Kurse: Osteopathische Techniken 1, Salutogenese/Prävention 
    7. Wissenschaftlich orientiertes Arbeiten
      Kurse: Methodologie, Kommunikation 
    8. Diagnostische Methodik II 
      Kurse: Angewandte Biomechanik, Klinische Untersuchungsmethodik 
    9. Struktur, Funktion und Entwicklung des Körpers II 
      Kurse: Anatomie 2, Physiologie 2, Neuroanatomie/ANS, Biomechanik 2 
    10. Therapeutische Methoden und Anwendung II 
      Kurse: Anwendungen für Knochen und Gelenke, Anwendungen für Weichteile und Organe 
    11. Differentialindikation und Methodenwahl 
      Kurse: Geschichte/Philosophie, Clinical Reasoning, Triggerpunkte/Strain-Counterstrain, Hospitation Lehrklinik 
    12. Forschungsmethoden 
      Kurse: Methodologie, Ernährungslehre, Exkursion, Day of Science 
    13. Medizinische Fachdisziplinen
      Kurse: Innere Medizin, Notfallmedizin, Neurologie, Orthopädie, Radiologie 
    14. Therapie aus bio-psycho-sozialer Perspektive
      Kurse: Psychologische, Basiskompetenz, Schmerzmanagement, Psychoneuroimmunologie 
    15. Klinische Methoden
      Kurse: Differenzialdiagnose, Pharmakologie 
    16. Praxistätigkeit und Supervision I
      Kurse: Praktikum, Kolloquien 
    17. Vitalität und Bewegung 
      Kurse: Osteopathie im kranialen Bereich, Osteopathie im viszeralen Bereich 
    18. Praxistätigkeit und Supervision II 
      Kurse: Praktikum, Kolloquien 
    19. Betriebswirtschaftlich-rechtlicher Handlungsbereich und Professionalität 
      Kurse: Praxismanagement/Gesundheitsmanagement, Rechtliche Aspekte, Exkursion, Kolloquium, Methodologie 
    20. Fasziale Wechselwirkungen
      Kurse: Anatomisch-physiologische Grundlagen, Anwendungen 
    21. Analyse, Synthese und Integration 
      Kurse: Gesellschaft und Gesundheit, Osteopathie und Zivilisationskrankheiten, Fortgeschrittene Techniken 
    22. Bachelorarbeit 

    Master

    1. Osteopathisch-integrative Ansätze I
      Kurse: Fasziale Integration, Innere Erkrankungen/Immunologie und Osteopathie, HNO Erkrankungen und Osteopathie, Assistenz, Klinische Praxis 
    2. Normen, Werte und Qualität in der Osteopathie
      Kurse: Qualitätsmanagement, Ethik, Wissenschaftliches Arbeiten 
    3. Osteopathisch - integrative Ansätze II 
      Kurse: Pädiatrie und Osteopathie, Gynäkologie und Osteopathie, Sportmedizin und Osteopathie, Psychosomatik, Klinische Praxis 
    4. Masterarbeit 

      Die Dozenten

      • Prof. Dr. Sybille Bergmann (Universitätsklinikum Dresden)
      • Prof. Dr. Werner Esswein (TU Dresden)
      • Prof. Dr. Michael Braumann (Universität Hamburg)
      • Prof. Dr. Michael Eichhorn (Universität Erlangen) 
      • Ass. Prof. Dr. John Glover (University of Redlands)
      • Prof. Dr. Axel R. Heller (Universität Augsburg)
      • Prof. Dr. Sven Hildebrandt (Hochschule Fulda, Praxisinhaber Dresden)
      • Prof. Dr. Winfried Jänig (Universität Kiel)
      • Prof. Dr. Klein (Université Libre de Bruxelles)
      • Prof. Dr. Jürgen Lorenz (HAW Hamburg)
      • Prof. Dr. Christian Albrecht May (Universitätsklinikum Dresden)
      • Prof. Dr. Winfried Neuhuber (Universität Erlangen)
      • Prof. Dr. Thomas Noll (Universitätsklinikum Dresden)
      • Prof. Dr. Vahle-Hinz (UKE Hamburg)
      • Prof. Dr. Tjalf Zimssen (Universitätsklinikum Dresden)
      • PD Dr. Jörg Bäurle (Charité Berlin)
      • Sabine Baumgart, M.Sc. (Praxisdozent)
      • Pia Baerwald (Praxisdozent)
      • Astrid Biermann (Praxisdozent)
      • Dipl.-Päd. Gerd Bläß (Praxisdozent)
      • Dr. Kjell Bjornaes (Praxisdozent)
      • Tobias Dobler, M.Sc. (Praxisdozent)
      • Terence Dowling (Praxisdozent)
      • Johannes Fetzer, M.Sc. (Praxisdozent)
      • Valeria Ferreira (Praxisdozent)
      • Christian Fossum, DO (Praxisdozent)
      • Antonia Gartzke (Praxisdozent)
      • Dipl. Med. Päd. Sandra Gärtner (Praxisdozent)
      • Detlev Gerhard, M.Sc. (Praxisdozent)
      • Dr. Rüdiger Goldenstein (Praxisdozent)
      • David Hohenschurz, M.Ost. (Praxisdozent)
      • Friederike Kaiser, M.Sc.(Praxisdozent)
      • Franzoise Klein, M.Sc.(Praxisdozent)
      • Benno Koloska (Praxisdozent)
      • Holger Kurth (Praxisdozent)
      • Torsten Liem, M.Sc. (Praxisdozent)
      • Anja Lindau (Praxisdozent)
      • Alexandra Milutin-Lanzi (Praxisdozent)
      • Ahmad Naghavi (Praxisdozent)
      • Bettina Paulisch (Praxisdozent)
      • Peer Pfeiffer (Praxisdozent)
      • Matthias Pieper (Praxisdozent)
      • Michel Puylaert, M.Sc. (Praxisdozent)
      • Dr. Christian Roggenbuck (Praxisdozent)
      • Bianca Röpke, B.Sc.(Praxisdozent)
      • Dr. Frank Schnalke (Praxisdozent)
      • Ute Schneider-Milo, M.Sc. (Praxisdozent)
      • Hannah Scholtyssek, M.Ost. (Praxisdozent)
      • Dr. Tanja Siegling (Praxisdozent)
      • Peter Sommerfeld, M.Sc. (Praxisdozent)
      • Dr. Dietrich Sternberg (Praxisdozent)
      • Dr. Peter Striebel (Praxisdozent)
      • Ralf Vogt, M.Sc. (Praxisdozent)

      Kooperationspartner / weitere Kontaktmöglichkeiten

      Osteopathie Schule Deutschland (OSD)
      OSD Logo

      https://www.osteopathie-schule.de/

      Die Studiengänge Osteopathie werden in Kooperation mit der Osteopathieschule Deutschland angeboten.

      Dadurch besteht auch die Möglichkeit, auf das fachliche und personelle Knowhow der Kooperationspartner, welches in die Entwicklung und Fortentwicklung der Studiengänge eingeflossen ist, zuzugreifen. Weiterhin ist es möglich, die Lehr- und Übungsräume der Kooperationspartner einschließlich der notwendigen Ausstattung und Materialien für das gesamte Studienangebot der DIU zu nutzen. Dies ermöglicht einen unmittelbaren Theorie-Praxis-Transfer der vermittelten Inhalte und sichert die Anwendungsorientierung der Lehrinhalte. Auch im Hinblick auf Marketing und Vertrieb der Studiengänge haben sich diese Kooperationen bewährt. Die formale und akademisch-inhaltliche Gesamtverantwortung für alle Studiengänge liegt bei der DIU.

      Träger der Studiengänge ist die DIU. Damit liegt auch die wissenschaftliche und administrative Gesamtsteuerung, die Koordination, die Qualitätssicherung und die Evaluation bei der DIU.

      Entscheidungen über die Zulassung zum Studium, über die Anerkennung von Hochschulabschlüssen, die Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen, die Bewertung von Prüfungsleistungen, die Verfahren der Qualitätssicherung, die Verwaltung von Prüfungs- und Studierendendaten sowie über Kriterien und Verfahren der Auswahl des Lehrpersonals obliegen ausschließlich der DIU. Alle Aspekte zu Inhalt und Organisation des Curriculums sowie die Aufgabenstellung von Prüfungsleistungen werden in Abstimmung mit den Kooperationspartnern behandelt.

      Die Studierenden sind ausschließlich in den DIU-Studiengängen eingeschrieben und erwerben Leistungen nur in diesen Studiengängen, welche in Kooperation mit dem aufgeführten Partner angeboten werden. Sie sind in die akademische Selbstverwaltung der DIU sowie die Nutzung der DIU-Ressourcen eingebunden und verfügen über die gleichen Rechte wie alle anderen Studierenden der DIU.

      Osteopathie Schule Deutschland (Berlin)
      030 398 369 65-0
      030 398 369 65-10 
      bdathe@osteopathie-schule.de 

      Osteopathie Schule Deutschland (Hamburg)
      040 644 1569-0 
      040 644 1569-10
      osd@osteopathie-schule.de