Life and Business Coaching (M.A.)

Wir akademisieren die Coaching-Branche

Kurzprofil des Studienganges

Wir akademisieren Coaching und verbinden erstmals Life Coaching und Business Coaching in einem Masterprogramm. Coaching ist ein interaktiver personenzentrierter Beratungs- und Begleitungsprozess im privaten und beruflichen Kontext, der zeitlich begrenzt und thematisch (zielorientiert) definiert ist. Die individuelle Beratung von einzelnen Personen, Gruppen oder Teams richtet sich auf fachlich-sachliche und/oder psychologisch-soziodynamische Fragen bzw. Problemstellungen, die sich auf die Arbeitswelt und/oder den privaten Bereich beziehen. Coaching findet auf einer tragfähigen Beziehungsbasis statt, die durch Freiwilligkeit, gegenseitiges Respektieren und Vertrauen begründet ist und eine gleichwertige Ebene des Kooperierens bedingt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl von 15 bis 20 Personen werden im Rahmen des Curriculums methodische Kompetenzen für erfolgreiches Coaching gefestigt, Handlungsmuster für die Durchführung gezielter Interventionen erweitert sowie Prozesse der Selbstreflexion gefördert. Intensive Interaktionen zwischen den Teilnehmenden untereinander, aber auch mit den Dozenten und Dozentinnen, sichern eine konstruktive und nachhaltige Lernatmosphäre.

Nächster Studienstart:
Oktober 2022

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte, die direkt mit Menschen sowie deren Entwicklungen arbeiten möchten
  • Absolventinnen und Absolventen eines vierjährigen Studiums z.B. in den Fächern Betriebswirtschaftslehre, Psychologie und Pädagogik
  • Absolventinnen und Absolventen mit einer einschlägigen, mind. einjährigen Berufserfahrung

Die Vorteile

Die Lernveranstaltungen finden zum größten Teil online statt. Lernmaterialien werden den Studierenden zur Verfügung gestellt, um auch asynchrones selbstorganisiertes Lernen zu ermöglichen.

Für eine ausgewogene Work-Life-Learn-Balance sind unterrichtsfreie Wochen in den Ferien vorgesehen. 

Im Dozierendenteam des Studiengangs sind sowohl hochkarätige Wissenschaftler:innen als auch erfahrene Praktiker:innen vertreten. So werden fundierte Informationen aus der Wissenschaft und Forschung mit praxisnahen Beispielen untermauert.

 

Am Studiengang nehmen Teilnehmende aus ganz unterschiedlichen Branchen teil. Profitieren Sie von diversen Lerngruppen und dem Blick über den Tellerrand. Wir bieten interdisziplinären Austausch in lockerer Atmosphäre. 

 

Modulübersicht

Modul 1 - Grundlagen des Life and Business Coaching (6 ECTS)

Modulverantwortung: PD Dr. Ingeborg Friehs / Dr. Barbara Friehs

Inhalt:

  • Anthropologische, philosophische und kommunikationstheoretische Grundlagen
  • Psychologische, soziologische und pädagogische Grundlagen
  • Unterschiede zu, Abgrenzungen von und Gemeinsamkeiten mitangrenzenden Professionen
  • Ethische und rechtliche Fragenstellungen im Coachingbereich
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte eines Coachingunternehmens
  • Marketing im Coachingbereich
  • Social Media und Virtualität im Coachingbereich

    Modul 2 - Methoden und Techniken des Coaching (7 ECTS)

    Modulverantwortung: Prof. Dr. Rolf Koerber

    Inhalt:

    • Überblick über psychodynamische, humanistische, systemische und verhaltenstheoretische Konzepte und Settings des Coachings
    • Praktische Übungen der Coaching-Tätigkeit
    • Krisenmanagement
    • Coaching in Einzel-, Paar- und Gruppensettings

      Modul 3 - Life Coaching (10 ECTS)

      Modulverantwortung: PD Dr. Ingeborg Friehs / Dr. Barbara Friehs

      Inhalt:

      • Grundlagen des Familiencoaching
      • Ehe- und Paarberatung
      • Beratung im Kindes- und Jugendalter
      • Beratung im Alter
      • Work-Life-Balance
      • Bildungsberatung
      • Kultur- und migrationsspezifische Beratung
      • Genderspezifische und gendersensitive Beratung
      • Sexualberatung
      • Berufsspezifische Beratung
      • Gesundheitsbezogene Beratung
      • Suchtberatung
      • Ratschläge zu religiösem Fanatismus
      • Radikalisierung und Gewaltbereitschaft 

       

      Modul 4 - Business Coaching (10 ECTS)

      Modulverantwortung: Prof. Dr. Petra Kemter-Hofmann

      Inhalt:

      • Kommunikation, Moderation & Präsentation
      • Konfliktmanagement
      • Stress
      • Psychosomatik und Belastbarkeit
      • Belästigung und Mobbing
      • Interkulturelles Bewusstsein
      • Burn-out
      • Mediation
      • Supervision
      • Gruppendynamik
      • Personalmanagement und -entwicklung
      • Projektleitung und -management
      • Organisationsentwicklung
      • Teamarbeit und Gruppendynamik
      • Führung und Motivation
      • Diversity und Geschlecht
      • Möglichkeiten und Grenzen von Online-Tools
      • Besonderheiten der „Online-Welt“ (Sprache, Bilder usw.)
      • Angemessene Nutzung gängiger Social-Media-Kanäle
      • Online-Werkzeuge für Coaching
      • Datenschutz und Datensicherung
      • Gruppenübungen zu Kommunikation, Beziehungsaufbau, Interviewtechniken, Leadership, Teamwork

        Modul 5 - Empirische Forschung und Statistik (7 ECTS)

        Modulverantwortung: PD Dr. Ingeborg Friehs / Dr. Barbara Friehs

        Inhalt:

        • Methoden der empirischen Sozial- und Beratungsforschung
        • Quantitative Forschungsmethoden
        • Qualitative Forschungsmethoden
        • Forschungsmethoden mit Mixed Methods
        • Spezielle Methoden und aktuelle Fragen angewandter Forschung im Kontext des Coaching
        • Bearbeitung, Konzeption und Durchführung von -wissenschaftlichen Studien
        • Planung, Durchführung und Auswertung von Forschungsprojekten
        • Ethisch korrekte Durchführung von Forschungsprojekten
        • Qualitätskriterien der empirischen Sozialforschung
        • Erkenntnistheoretische und wissenschaftstheoretische Ansätze, die für das Coaching relevant sind
        • Gegensätzliche analytische und interpretative wissenschaftlichtheoretische Positionen
        • Einführung in die Hermeneutik
        • Kritische Wissenschaftstheorie, Phänomenologie, feministische 
        • Wissenschaftstheorie, Systemtheorie, evolutionäre Erkenntnistheorie
        • Vertiefung der Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens 
        • Relevante Themen zu qualitativ orientierten Ansätzen und Forschungsdesigns 
        • Relevante Themen zum quantitativen Forschungsdesign
        • Diskussion statistischer Grundbegriffe, Einführung in grundlegende deskriptive und inferenzielle statistische Verfahren, statistische Hypothesenprüfung, Signifikanztest
        • Interpretationsmöglichkeiten und Qualitätskriterien der empirischen Sozialforschung

          Modul 6 - Masterarbeit (20 ECTS)

          Die Masterthesis ist eine wissenschaftliche Arbeit, die am Ende des Studiums verfasst wird. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Masterthesis (schriftliche Arbeit sowie mündliche Verteidigung) wird der akademische Grad des Masters of Arts (M.A.) verliehen. Das Thema wird von den Studierenden vorgeschlagen und eingereicht und von der wissenschaftlichen Leitung des Studiengangs endgültig festgelegt.

          Zulassungsvoraussetzungen

          • Erster Hochschul- oder Fachhochschulabschluss (240 ECTS) sowie mind. 1 Jahr Berufserfahrung
          • Bewerber mit weniger als 240 ECTS können fehlende Leistungspunkte über Zusatz- und Aufbaumodule erwerben. Wir beraten Sie gern.

          Wissenschaftliche Leitung

          PD Dr. Ingeborg Friehs

          Lehraufträge an der Harvard Medical School und Harvard School of Public Health, an der Uni for Life in Graz und an der DIU.Die Fachärztin für Allgemein- und Herzchirurgie leitet in Boston eine eigene Forschungsgruppe. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die psychosoziale Gesundheit.

          Dr. Barbara Friehs

          Habilitierte Pädagogin und u.a. an der Universität Graz tätig. Ihr Forschungsinteresse gilt neben dem Coaching gesellschafts- und bildungspolitischen Themen in den USA und dem EU-Raum.Sie führt eine Beratungspraxis in Graz.

          WEITERE DOZENTEN (Auswahl)

          Prof. Dr. Rolf Koerber

          Prof. Dr. Petra Kemter-Hofmann

          Dr. Martin Gabriele

          Dipl.-Psych. Melanie Ludwig

          Beatrice Schlegel

           

          Kooperationen

          Ihre Ansprechpartnerin

          Kompakt

          Abschluss:
          Master of Arts (M.A.)
          Studienort: 
          Online/Dresden
          Studienstart:
          Oktober 2022 
          Studiendauer:
          4 Semester
           
          Studientage:
          1-2 Abende werktags sowie wenige Wochenendtermine Fr-So
          ECTS-Punkte:
          60 ECTS
          Studienart: 
          berufsbegleitend 
          Studiengebühr:
          16.900 Euro

          Das könnte Sie auch interessieren

          Aktuelle Veranstaltungen

          02.06.2022 - 02.06.2022

          Coaching Couch#13: Coach, Berater, Therapeut - ähnliche Methoden, gleiche Ziele?

          Der neue Master Life and Business Coaching gibt in seiner Veranstaltungsreihe "Coaching Couch" exklusive Einblicke in den Studiengang!

          Online Veranstaltung

          09.06.2022 - 09.06.2022

          Buchvorstellung Heimat, Wut und Trauma - Sachsen und der gefühlte Krieg

          Interessenten, Studierende, Alumni und Dozenten des HC Masters im Gespräch mit dem Buchautoren Dr. Jörg Heidig

          Online Veranstaltung

          24.09.2022 - 24.09.2022

          Human Communication Symposium – Aktuelle Phänomene – Inspiration – Vernetzung

          Der Studiengang Human Communication lädt zum alljährlichen HC Symposium.

          DIU
          Alle Veranstaltungen