Kurswochenenden der Präventivmedizin*

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kurswochenenden der Präventivmedizin" haben Sie die Möglichkeit bis Juni noch zwei spannende Weiterbildungskurse zu besuchen.

28.02. bis 01.03.2020 | Anmeldeschluss: 27. Februar 2020

Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Praxismanagement

Der Kurs umfasst grundlegende betriebswirtschaftliche, gesundheitsökonomische und organisatorische Aspekte für die Umsetzung individueller Präventionsangebote in der ärztliche Praxis und entsprechendes Praxismanagement.

Dozentin: Annette Kruse-Keirath (Kruse-Keirath Consulting GmbH Rheine)
Beginn: Fr. 28.02.2020, 08.30 Uhr, Ende: So, 01.03.2020, 11:45 Uhr
 

05. bis 07.06.2020 | Anmeldeschluss: 04.06.2020

Sportmedizin
 

Der Kurs widmet sich der Sportmedizin, mit u.a. Definition von Training und Trainingszielen; Belastungsnormative, motorische Grundbeanspruchungsformen, Ausdauertrainings, Krafttraining und Gesundheit: Einfluss auf Insulinresistenz, metabolisches Syndrom, kardiovaskuläre Ereignisse und Krebshäufigkeit, Praxis der Spiroergometrie und Laktatdiagnostik sowie des Kraft- und Ausdauertrainings inkl. Trainingsplanung und –steuerung, Interaktion von Bewegung und Ernährung - Ernährungsberatung von Sportlern, unternehmerische Aspekte.

Dozenten: Dr. Ralph Schomaker, Facharzt für Allgemeinmedizin / Facharzt für Chirurgie & Unfallchirurgie / Facharzt für Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Akupunktur, Chirotherapie, Gesundheitsvorbeugung und Prävention, Tauchmedizin (GTUEM), Reisemedizin, Notfallmedizin, Ernährungsmedizin (DGEM) / Leitender Notarzt / Ärztlicher Leiter Rettungsdienst (Kreis Warendorf)
Dr. Andreas Greiwing - Sportwissenschaftler (Zentrum für Sportmedizin in Münster)
Beginn: Fr. 05.06.2020, 9.00 Uhr, Ende: So. 07.06.2020, 14:00 Uhr

* Bei Anmeldung zu mehreren Kurswochenenden erhalten Sie je eine Ermäßigung von 100 EUR. Bei einer Abmeldung bis zum Anmeldeschluss entstehen Ihnen keine Kosten. Eine spätere Kündigung ist nicht möglich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Sie erhalten für diese Fortbildungsveranstaltung ein Teilnahmezertifikat sowie Fortbildungspunkte der Sächsischen Landesärztekammer. Bei späterer
Immatrikulation in den Studiengang werden die gezahlten Teilnahmegebühren für die Studiengebühr angerechnet.