DIU @ University:Future Festival 2021

Das inspirierendste Event zur Hochschulbildung im digitalen Wandel kehrt zurück: Das University:Future Festival findet vom 2. bis 4. November 2021 unter dem Motto “Open for Discussion” statt - veranstaltet vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) in Partnerschaft mit der Stiftung Innovation in der Hochschullehre (StIL). Wir sind Netzwerkpartner des Festivals.

An drei Tagen im November kommen über tausend Menschen digital zusammen, um über Themen wie hybrides Lernen, Diversität, Künstliche Intelligenz und Future Skills zu diskutieren. Das Festival richtet sich an alle, die sich mit Gegenwart und Zukunft akademischer Bildung beschäftigen: Lehrende und Studierende; Aktivist*innen und Repräsentant*innen aus Politik und Verwaltung; Zivilgesellschaft und Hochschulbeschäftige; Künstler*innen und Wissenschaftler*innen; EdTech-Gründer*innen und Journalist*innen. Und zwar aus dem In- und Ausland: Das Festival wird auf englisch und deutsch stattfinden. Inhaltlich speist sich das Programm aus Einreichungen der Community. Der Call for Participation sowie die Registrierung startet am 21. Juli. Die Teilnahme am Festival ist kostenlos.

Das Festival

Das Motto des University:Future Festivals 2021 lautet: Open for discussion. Es steht für Offenheit, für Zugänglichkeit, für Diskurs - und dafür, gemeinsam die Zukunft auszuloten. Das Programm speist sich hauptsächlich durch Einreichungen aus unserer Community.

Am 2. November startet das Event mit dem Demo:Day, der sich an alle richtet, die sich für technische Lösungen interessieren. Besucher*innen probieren hier innovative EdTech-Ideen und Werkzeuge aus und lernen die Macher*innen dahinter kennen. Ebenfalls am 2. November findet der BarCamp:Day statt. Im BarCamp-Format finden auch spontane spontane Diskussionsbeiträge ihren Platz.

Am 3. November findet der Conference:Day statt, an dem Speaker*innen aus Deutschland und der Welt ihre Erkenntnisse und Erfahrungen teilen. Zu den bestätigten Speaker*innen im vergangenen Jahr zählten Bundesministerin Anja Karliczek, EU-Kommissarin Mariya Gabriel und Riel Miller von der UNESCO. Wenn die Lage es erlaubt , werden wir zum Conference:Day ein begrenztes Studiopublikum zulassen.

Das Festival endet am 4. November mit dem Workshops:Day, der für längere und interaktive Formate Raum schafft.

Der Call for Participation

Vom 21. Juli bis 17. September können sich alle Interessierten am Programm-Call des University:Future Festivals beteiligen. Gesucht werden Beiträge, die überraschende Erkenntnisse aufzeigen, die Erfahrungen aus der Praxis und Anwendungswissen vermitteln, die augenöffnend, spannend und unterhaltsam sind.

Geplant sind folgende Tracks:

  1. Campus - der Track zu Räumen, Verwaltung und Partizipation
  2. Data - der Track zu digitaler Souveränität, Standards, Datenschutz und Recht
  3. Inclusivity - der Track zu Diversity und Barrierefreiheit
  4. Lead - der Track zu Strategie und Leadership
  5. Learn - der Track zu Lehren und Lernen
  6. Skills - der Track zu Kompetenzen und Qualifizierung
  7. KI -  der Track zu Künstlicher Intelligenz
  8. Vision - der Track für Visionen und Nachhaltigkeit

Track-Partner des KI-Tracks ist der KI-Campus, die Lernplattform für Künstliche Intelligenz.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://festival.hfd.digital/

 


Back to List