Icon Logistik und Unternehmensführung

Masterstudiengang

Unternehmensführung, MBA


Start des Programms:26. September 2016
Studiendauer:2 Jahre
ECTS-Punkte:60
Abschluss:Master of Business Administration (MBA)
Studiengebühren:15.000 Euro
(Für Bewerber mit einem Bachelorabschluss im Umfang von 180 ECTS oder 210 ECTS ist ebenso eine Zulassung zum MBA-Studiengang möglich. In diesen Fall können fehlende Leistungspunkte durch die Anerkennung einschlägiger beruflicher Kompetenzen
(max. 30 ECTS) und durch im Einzelfall festzulegende Leistungen im Rahmen eines Brückenkurses (max. 30 ECTS) erworben werden.) – zusätzliche Gebühren bitte bei der Projektmanagerin erfragen

Kontakt

Cornelia Kohl, B.Sc.

Tel: 0351 40470-152
Fax: 0351 40470-110
uf@di-uni.de


Der Studiengang ist akkreditiert

Der MBA-Studiengang bietet die mehrdimensionale Betrachtung der funktionellen Bereiche eines Unternehmens und seiner Rahmenbedingungen aus der Sicht des Managers und vermittelt dafür umfangreiche Managementskills.
…the power of doing the right things right ...
Zu den im Studium vermittelten Grundlagen (The power of doing) der Unternehmensführung gehören z.B. Prinzipien des Marketings, Elemente der Buchführung, Wissensfelder der Wirtschaftsinformatik, die in Beziehung zur Unternehmensführung stehen  sowie Managementtheorien und Aufbau- und Ablaufstrukturen im Unternehmen.Daraus werden Methoden (Do the things right) zur Gewinnung und Analyse von Daten in der Marktforschung, zur Bewertung von Finanzinstrumenten, Investitionsprojekten und Unternehmen sowie das Verständnis über das Zusammenwirken von operativen und dispositiven Informationsprozessen erlernt. Projektmanagement und seine Erfolgsfaktoren werden ebenso thematisiert wie Methoden und Techniken der Prozessmodellierung. Es ist nun möglich Strategien (Do the right things) der Kundenorientierung, Methoden und Ansätze des operativen und des strategischen Controllings zu vollziehen und Konzeptionen von Business-Intelligence-Systemen und Motivationen für E-Business zu erarbeiten und im Change Management und der Planung von Logistiksystemen und Supply Chain Management umzusetzen.

Die Absolventen dieses Studienprogramms erwerben in diesem berufsbegleitenden zweijährigen Programm aufbauend auf ihrem akademischen und beruflichen Vorwissen Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, selbstständig und im Team betriebswirtschaftliches Know-how zu entwickeln und innovative Konzepte anzuwenden.

Durch eine enge Verbindung zwischen modernen Managementtheorien und betrieblicher Praxis erlangen die Teilnehmer übergreifende Fach-, Praxis- und Handlungskompetenzen, die zur Wahrnehmung von Führungsaufgaben erforderlich sind.

Mit einem erfahrenen Dozententeam, das aus Wissenschaftlern aus dem Hochschulbereich und erfahrenen Praktikern besteht, werden Theorie und Praxis der modernen Managementlehre erarbeitet und die funktionalen Bereiche eines Unternehmens aus insgesamt fünf Betrachtungsperspektiven analysiert. Durch Seminare, Fallstudien und Unternehmensprojekte wird den MBA-Studierenden ein fachübergreifender Überblick über alle Managementbereiche vermittelt. Gruppen- und Projektarbeiten motivieren die Teilnehmer, an die Grenzen ihrer Team- und Leistungsfähigkeit vorzustoßen und dadurch Führungskompetenzen zu entwickeln.

Im Einzelnen sollen folgende individuelle Kompetenzen vermittelt und gefördert werden:

  • Erwerb betriebswirtschaftlicher und fachübergreifender anwendungsorientierter Expertise, 
  • Analyse unternehmerischer Entscheidungsprozesse mit Hilfe betriebswirtschaftlicher Instrumente und Methoden, 
  • multidimensionale Betrachtungsweise komplexer Vernetzungen zwischen verschiedenen Funktionsbereichen im Unternehmen und seiner Umwelt, 
  • eigenständige Entwicklung von Lösungskonzepten für praktische ökonomische und unternehmerische Problemstellungen sowie 
  • Schulung der Teamfähigkeit und Stärkung der persönlichen Reife zur Übernahme von Verantwortung und erfolgreicher Personalführung.

Das Studium wird berufsbegleitend angeboten und erstreckt sich über zwei Jahre. Die modular aufgebauten Lehrveranstaltungen finden in regelmäßigen Präsenzphasen in den ersten drei Semestern statt. Im vierten Semester wird die Masterarbeit erstellt. Nach erfolgreichem Abschluss der Modulprüfungen und der Masterarbeit erhalten die Absolventen den akademischen Abschluss „Master of Business Administration“.

Auf Anfrage senden wir Ihnen gern weitere Informationen zu den Modulinhalten.

 

Modulname

Modulinhalte

1/ Basic Skills I

Unternehmerisches Denken; Wissenschaftliches Arbeiten; Rhetorik; Präsentationstechniken

2/ Basic Skills II

Managementtheorien; Human Resources; Business Process Modelling; Projektmanagement; Qualitätsmanagement

3/ Business Environment

Volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen; Internationales Wirtschaftsrecht; Wirtschaftsenglisch

4/ Analytical Skills

Statistik, Operations Research, Entscheidungstheorie

5/ Finance

Externes Rechnungswesen; Unternehmensfinanzierung; Investition; Steuern

6/ Marketing

Grundlagen Marketing; Marktforschung; Marketingmanagement; Customer Relationship Management; Dienstleistungsmanagement

7/ Business Information

Information Management; Enterprise Intelligence; E-Business

8/ Management Skills I

Business Controlling; Industrielles Management; Logistik Management; Supply Chain Management

9/ Management Skills II

Change und Konfliktmanagement; Corporate Governance; Innovation Management; Portfoliomanagement; Entrepreneurial Management

 

 

 

Wissenschaftliche Leitung:

  • Prof. Dr. Andreas Hilbert
     Fakultät Wirtschaftswissenschaften, TU Dresden

Dozenten (Auswahl):

  •  Prof. Dr. Udo Buscher
    Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Industrielles Management an der Technischen Universität Dresden

  • Annett Görlich
    Sprecherzieherin, Sprechwissenschaftlerin in der klinischen Sprechwissenschaft

  • Dr. Steffen Greiffenberg
    Geschäftsführer der semture GmbH Business Excellence Engineering

  • Prof. Dr. Andreas Hilbert
    Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Business Intelligence Researche an der Technische Universität Dresden

  • Prof. Dr. Michael B. Hinner
    Professur für Englische Fachsprache der Wirtschaftswissenschaften und technischen Wissenschaften, Technische Universität Bergakademie Freiberg

  • Dr. Andreas Klossek
    Referent des Direktors, Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie

  • Dr. Henry Kreikenbom
    Geschäftsführer der Firma aproxima Agentur für Markt- und Sozialforschung Wismar

  • Prof. Dr. Rainer Lasch
    Lehrstuhl BWL, insbes. Logistik an der Technischen Universität Dresden

  • Nikolaus Raben
    Geschäftsführender Partner, CorviCom - Wirtschaftscoaching, Reinbek

  • Prof. Dr. Hans-Eric Rasmussen-Bonne
    LL.M. Attorny-at-Law (New York), Rechtsanwalt

  • Dr. Hans Sander
    SAP Deutschland AG & Co KG

  • Jens Schober
    Geschäftsführer der Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH

  • RAin StB Dr. Dorit Seiler
    Senior Manager – Prokurist PWC

  • Prof. Dr. Anja Stöhr
    Professur für Strategisches Marketing an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

  • Prof. Dr. Wolfgang Uhr
    Technische Universität Dresden

  • Prof. Dr. Rüdiger von der Weth
    Professur Betriebswirtschaftslehre / Personalwirtschaft und Arbeitswissenschaften an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

  • Prof. Dr. Cornelia Zanger
    Professorin für Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz

Hinweis: Einzelne Änderungen in der Zusammensetzung des Dozententeams sind vorbehalten.

Zielgruppe des Studiengangs sind Personen mit einem ingenieur-, geistes-, sozial- oder naturwissenschaftlichen Hochschulabschluss und Berufserfahrung, deren Berufstätigkeit neben dem fachlichen Profil wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse in der Unternehmensführung erfordert. Zulassungsvoraussetzungen sind ein erster berufsqualifizierender Hochschul- oder Fachhochschulabschluss und eine mindestens einjährige berufspraktische Erfahrung.

Für Bewerber mit einem ersten qualifizierenden Hochschul- oder Fachhochschulabschluss im Mindestumfang von 180 ECTS ist ebenso eine Zulassung zum MBA-Studiengang möglich.

In diesen Fall können fehlende Leistungspunkte durch die Anerkennung einschlägiger beruflicher Kompetenzen (max. 30 ECTS) und durch im Einzelfall festzulegende Leistungen im Rahmen eines Brückenkurses (max. 30 ECTS) erworben werden.

Netzwerkpartner:
  • Southchina Normal University (SCNU), Guangzhou
  • IMO Anlagenmontagen
  • BIS Rohleitungsbau