Dienstag, 17. Oktober 2017

General Management – Expertise für den beruflichen Aufstieg

Der neue Jahrgang des berufsbegleitenden MBA-Studiengangs „Unternehmensführung“ begann im September 2017 das Studium an der Dresden International University. Vor den Studierenden liegt eine spannende Studienzeit mit anwendungsorientierten Lehrveranstaltungen und Exkursionen.

Elf Studierende starteten am 18. September 2017 ihr Studium an der Dresden International University. Begrüßt wurden sie von dem wissenschaftlichen Leiter des Masterstudiengangs „Unternehmensführung“, Professor Dr. Andreas Hilbert, der sie in den nächsten zwei Jahren als Ansprechpartner und Dozent begleiten wird. Bei einem gemeinsamen Mittagessen mit dem 2016 gestarteten Jahrgang nutzten die neuen Studenten und Studentinnen die Gelegenheit, um Erfahrungen auszutauschen und die Kommilitonen besser kennenzulernen. Nach der Pause folgte die erste Lehrveranstaltung zum Thema „Internationales Wirtschaftsrecht“ bei Herrn Professor Dr. Rasmussen-Bonne, langjähriger Dozent der DIU.

Im Mittelpunkt des Masterstudiengangs „Unternehmensführung“ steht der Erwerb von Managementkompetenzen. Erfahrene Dozenten lehren Präsentationstechniken, Managementtheorien, Grundlagen des Marketings, Inhalte zum Change- und Konfliktmanagement, Innovation Management u.v.m. Ergänzt wird die Wissensvermittlung um einen intensiven Erfahrungsaustausch mit den Kommilitonen, die aus verschiedenen Branchen kommen.

Für einen konkreten Bezug zur Praxis werden darüber hinaus regelmäßig Exkursionen zu regionalen Unternehmen angeboten. Während der Präsenzwoche zu Beginn des aktuellen Wintersemesters konnten sich die Teilnehmer der beiden Jahrgänge 2016 und 2017 zum Beispiel einen Eindruck von einer der modernsten Molkereien in Europa, der Sachsenmilch Leppersdorf GmbH, verschaffen.

Der nächste Studienstart ist am 24. September 2018. Informationen zum Studium und zur Bewerbung erhalten Weiterbildungsinteressierte von der Projektmanagerin des Studiengangs Frau Cornelia Kohl.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: