Mittwoch, 26. April 2017

Erfolgreich beendet: Studium der „Präventions-, Therapie- und Rehabilitationswissenschaften“

Sieben Absolventen des Bachelorstudiengangs „Prävention-, Therapie- und Rehabilitationswissenschaften“ wurden am 6. April 2017 in Stuttgart feierlich verabschiedet. Es ist bereits der zweite Jahrgang, der in Kooperation mit der Sportschule Kiedaisch durchgeführt wurde.

Seit 2008 bietet die Dresden International University den Bachelorstudiengang „Präventions-, Therapie- und Rehabilitationswissenschaften“ (PTRW) an. Aktuell kooperiert die DIU mit der Kiedaisch-Schule in Stuttgart und dem PRÄHA Bildungszentrum in Kerpen-Horrem (Nordrhein-Westfalen), an denen die Lehrveranstaltungen stattfinden.

Am 6. April 2017 verabschiedete die DIU sieben Studierende am Standort in Stuttgart. Es ist der zweite ausbildungsbegleitende Jahrgang, der sein Studium an der Kiedaisch-Schule erfolgreich abgeschlossen hat. Die letzte Lehrveranstaltung hatten die Sport- und Gymnastiklehrer sowie Physiotherapeuten bereits im Juli 2016. Danach verfassten die Studierenden ihre Bachelorarbeit, die sie im ersten Quartal 2017 verteidigten. Mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 1,7 können die Studierenden stolz sein und auf vier anstrengende, aber auch erfahrungsreiche Studienjahre zurückblicken.

Bei der Abschlussveranstaltung am 6. April 2017 erhielten die Studierenden ihre verdienten Zeugnisse. Empfangen wurden die Gäste mit einen Glas Sekt im Gasthaus zum Hirsch in Stuttgart-Degerloch. Die offizielle Begrüßung übernahm Dr. Reinhard Kretzschmar, Geschäftsführer der DIU, der zusammen mit der Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheitswissenschaften und Medizin, Dr. Kornelia Möser, anreiste. Als Vertreter der Wissenschaftlichen Leitung begrüßte auch Dr. Michael Vogelpohl die Absolventen und deren Begleitungen. Zwischendurch wurden alle Gäste mit einem 3-Gänge-Menü kulinarisch verköstigt. Der wichtigste Programmpunkt war für die mittlerweile ehemaligen DIU-Studierenden sicherlich die Zeugnisübergabe durch Herrn Dr. Kretzschmar und Herrn Dr. Vogelpohl, die der Lohn für die Anstrengungen der vergangenen Jahre waren.

Der vierjährige Bachelorstudiengang „Präventions-, Therapie- und Rehabilitationswissenschaften“ richtet sich an Physiotherapeuten sowie Sport- und Gymnastiklehrer, die neben dem Beruf oder parallel zur Ausbildung ihre vorhandenen physio- und sporttherapeutischen Fertigkeiten mit theoretisch-wissenschaftlichen Kenntnissen sowie gesundheitswissenschaftlichem und ökonomischen Wissen erweitern wollen. Vermittelt werden Inhalte aus den Sozialwissenschaften, der Managementlehre, den Präventions-, Therapie- und Rehabilitationswissenschaften, den Trainings- und Bewegungswissenschaften, der Gesundheitsökonomie und vielem mehr. Die Projektmanagerin Annette Hartogh steht als Ansprechpartnerin für Fragen rund um das Studium gerne zur Verfügung.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: