Aktuelles

Donnerstag, 1. September 2016

Erfolg ist planbar

Im April 2017 startet der englischsprachige MBA-Studiengang „International Commercial & Contract Management“, der in enger Zusammenarbeit mit einem Praxisbeirat entwickelt wurde. Das Verfahren zur Programmakkreditierung läuft, eine Entscheidung erfolgt im November 2016.

Am 31. August fanden sich die Gutachter/-innen der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) in der Dresden International University ein, um sich ein Urteil über den Masterstudiengang „International Commercial & Contract Management“ (ICCM) zu bilden und Gespräche mit den Programmverantwortlichen, der Hochschulleitung sowie Dozenten und Studenten zu führen. Der erste Studienstart ist für April 2017 geplant, eine Entscheidung über die Akkreditierung des Studiengangs wird im November 2016 erwartet.

Der interdisziplinäre Masterstudiengang „International Commercial & Contract Management“ zeichnet sich durch sein einzigartiges Curriculum aus. Neben zwei Grundlagenmodulen bilden die folgenden Module die verschiedenen Phasen eines Projektes ab. Dies sind die Ausschreibungs- und Angebotsphase, die Vertragsphase, die Anlaufphase, die Umsetzungsphase sowie die Gewährleistungsphase. In jeder dieser Phasen werden die Themenblöcke Finanz- und Rechnungswesen, Projektmanagement und Recht mit den für die jeweilige Projektphase relevanten Inhalten gelehrt. Darüber hinaus sollen fächerübergreifende Kompetenzen und Fähigkeiten erworben werden, die in den einzelnen Projektphasen relevant sind.

Berufstätigen Fach- und Führungskräften aus dem In- und Ausland wird somit ein praxisnahes weiterbildendes Studium über zwei Jahre geboten, dessen Inhalte in der beruflichen Tätigkeit sofort angewendet werden können. Fragen zum Studium und zur Bewerbung können Interessierte an Elke Schleif richten.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: