Mittwoch, 5. Juni 2013

DIU-Absolventen erhalten ersten GSAAM-Award

In der Zeit vom 2.-4. Mai 2013 fand in München die 13. Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin e. V. (GSAAM) statt.

In der Zeit vom 2.-4. Mai 2013 fand in München die 13. Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin e. V. (GSAAM) statt.

Der Kongress stand in diesem Jahr unter dem Leitthema „Personalisierte Medizin“. An allen drei Tagen wurden eine Reihe höchst interessanter Vorträge und Workshops angeboten unter anderem zu den Themen Ästhetische Medizin, Kardiovaskuläre Medizin oder Neuroendokrinologie.

Am Samstag erlebte der Kongress seinen Höhepunkt. Als Festredner war Herr Prof. Dr. Hans Förstl, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums rechts der Isar (Technische Universität München), geladen. Er vermittelte in einem packenden Vortrag Präventionsmaßnahmen zum Thema Demenz.

Anschließend wurden zum ersten Mal in der Geschichte der GSAAM der „GSAAM-Award“ verliehen. Ausgezeichnet wurden zwei ehemalige DIU-Studenten. Prof. Nixdorff hielt eine Laudatio auf die Preisträgerin Frau Prof. Dr. Josefa Schreiner-Hecheltjen. Frau Schreiner-Hecheltjen wurde für Ihre herausragende Masterthesis zum Thema „Qualitätsmanagement-Konzepte für die Präventionsmedizin“ ausgezeichnet. Der zweite Preisträger wurde von Herrn Prof. Dr. Johannes Böck (ebenfalls ehemaliger DIU-Absolvent) angekündigt. Dr. Johannes Gutwald erhielt den GSAAM-Award für sein Projekt „Der kleine Zauberer“ (www.zabi.info). In diesem Projekt wird auf spielerische Art den Kindern das Thema gesunde Ernährung vermittelt.

Wir gratulieren den Preisträgern ganz herzlich und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen zum nächsten Kongress!


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: