Aktuelles

Dienstag, 4. Januar 2011

Expertenabend HCM "Zentrenorganisation in einem Haus der Maximalversorgung"

Am 17. Dezember 2010 fand der erste Expertenabend des Wintersemesters 2010/2011 in den Studienjahrgängen 2009 und 2010 des MBA-Studiengangs "Health Care Management" statt.

Expertenabend HCM am 17. Dezember 2010

Expertenabend HCM am 17. Dezember 2010

Expertenabend HCM am 17. Dezember 2010

Für die insgesamt 16 neuen Teilnehmer des Jahrgangs 2010 war es der erste solcher interessanten Gesprächsabende, an denen renommierte Persönlichkeiten von Ihren beruflichen Erfahrungen berichten. Aber auch Teilnehmer des Jahrgangs 2009, welche sich derzeit im dritten Präsenzsemester befinden, sowie einige Alumnis und Dozenten waren als Gäste des Abends im Radisson Blu Gewandhaus Hotel anwesend. Moderiert wurde der Abend von Herrn Prof. Dr. Armin Töpfer, Mitglied der Wissenschaftlichen Leitung des HCM-Studiengangs. Herr Prof. Dr. Töpfer begrüßte den Referenten, Herrn Prof. Dr. Claude Krier, Klinischer Direktor des Klinikums Stuttgart sehr gern, war Herr Prof. Krier von 2004 bis 2006 doch selbst auch erfolgreicher Teilnehmer unseres MBA-Studiengangs gewesen. 

Die Thematik des Abends war der "Zentrenorganisation in einem Haus der Maximalversorgung am Beispiel des Klinikum Stuttgart – Umsetzung, Akzeptanz und Bewertung" gewidmet. Nach einer kurzen Vorstellung des Klinikums, dessen Bedeutung für die Region und die zukünftigen Perspektiven, erläutere Prof. Dr. Krier neben der Schilderung allgemeiner Grundsätze zur Umsetzung von Veränderungen auch das Vorgehen in seinem Klinikum, berichtete von den dabei erlangten Erfahrungen und konnte gute Hinweise für die Organisation von Umgestaltungsmaßnahmen an die Zuhörer weiterreichen. Wichtig waren vor allem auch die Erkenntnisse, dass gute, überzeugende Kommunikation unabdingbar ist, ein kooperativer Führungsstil entscheidend zum Erfolg beitragen kann und es sich um einen flexiblen Prozess handelt, der von den Mitarbeiter gelebt werden sollte und deren Bedürfnisse Berücksichtigung finden müssen, weshalb "...die Konfiguration der Zentren nicht „in Stein gemeißelt“ …" sein sollte. Aber auch Wie aktuell das Thema der Veränderungen und deren erfolgreiche Umsetzung in einem Unternehmen ist, zeigte sich an der anschließenden und ausführlichen Diskussion, welche von den Teilnehmern und Gästen intensiv zum weiteren Gedankenaustausch genutzt worden war.

Nach weiteren gemütlichem Gesprächen und einem Gläschen Wein fand der Expertenabend am letzten Präsenzwochenende des Jahres 2010 zu später Stunde seinen Ausklang.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: