Freitag, 29. Oktober 2010

Neueinstieg von zukünftigen Präventionsmedizinern

Am 15. Oktober 2010 konnten die Studierenden des Masterstudiengangs "Präventionsmedizin" weitere Studiengangsteilnehmer begrüßen.

Am Freitag, den 15. Oktober, war für die Teilnehmer des Studiengangs "Präventionsmedizin" ein besonderer Tag: Es konnten zu Beginn des neuen Semesters neue Studiengangsteilnehmer begrüßt  werden.

Aufgrund des rollierenden Systems ist es möglich, in den Studiengang nach jedem abgeschlossenen Semester als Teilnehmer einzusteigen. So war es dann auch am Freitag. Nach einer feierlichen Begrüßung durch die Leiterin des Kompetenzzentrums  für Gesundheitswesen und Medizin, Frau Dr. Kornelia Möser begann auch gleich die erwartete Wissensvermittlung. Prof. Dr. Hermann Buhl hielt einen Vortrag zur "Hypoxie" unter präventionsmedizinischen Gesichtspunkten und stellte und anderem neue Konzepte wie "Space med" vor. Der Samstag war der Vorlesungsveranstaltung "Wissenschaftliches Arbeiten" gewidmet, in welchen die Dozenten Frau Dipl. Kffr. Katja Soyez und Herr Dipl. Verk.-wirtsch. Sebastian Gurtner mit Hinweisen auf die korrekte Erstellung und inhaltliche Erarbeitung wissenschaftlicher Arbeiten eingingen und praktische Tipps für die Literaturrecherche im Internet sowie bei den Online-Bibliotheken gaben. Am Sonntag konnten die Teilnehmer Herrn Dr. Henning Sartor aus Wien begrüßen, welcher zur interessanten Thematik "Moderne Regenerationsmedizin" referierte.

Der nächste Einstieg neuer Teilnehmer in den zweijährigen, berufsbegleitenden Masterstudiengang, welcher in enger Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Anti-Aging Medizin e.V. (GSAAM) mit Sitz in München unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Prof. Wolf aus Ulm durchgeführt wird, findet im April 2011 statt.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: