Mittwoch, 21. Oktober 2009

Neue Teilnehmer im Studiengang Präventionsmedizin begrüßt

Pünktlich um 09:30 Uhr begann für die drei Einsteiger und ihre 19 Kommilitonen das neue Semester.

Am 16. Oktober konnten im Masterstudiengang "Präventionsmedizin" drei neue Teilnehmer durch Frau Dr. Hennig, Mitglied der Wissenschaftlichen Leitung, und Herrn Dr. Kretzschmar, Geschäftsführung DIU, Frau Dr. Möser, Leiterin des Zentrums für Gesundheitswissenschaft und Medizin,  sowie Frau Krautz, Projektmanagerin, begrüßt werden. Mit Beginn um 09:30 Uhr begann für die drei Einsteiger und ihre 19 Kommilitonen das neue Semester, wobei sich sieben der immatrikulierten Studenten dem Schreiben der Masterthesis widmen und nicht mehr aktiv an den Lehrveranstaltungen teilnehmen.

Dr. Kretzschmar begann den Kurstag mit der Darstellung der DIU, deren Kompetenzen, Ziele und aktuelle Entwicklung. An dessen Rede schloß sich Frau Dr. Hennig an und begrüßte die neuen Studenten im Namen der Wissenschaftlichen Leitung, welche neben Frau Dr. Hennig auch Prof Dr. Wolf inne hat, und des Kooperationspartners, der Deutschen Gesellschaft für Anti-Aging und Präventionsmedizin (GSAAM), herzlich. Nach Überreichen der Immatrikulationsurkunden lernte man sich bei einem kleinen Imbiss erst einmal kennen, bevor Frau Dr. Claudia Hennig die erste Vorlesungsstunde eröffnete. Sie referierte zur Thematik "Management einer Präventionspraxis" und klärte über die Möglichkeiten, den Umfang aber auch die gelegentlich mit dem Führen einer solchen Praxis verbundenen Probleme auf. Der Nachmittag des ersten Vorlesungstages wurde von Frau PD Dr. Andrea Morgner, Geschäftsführerin Carus Consilium Sachsen GmbH, gestaltet. Dabei ging es vor allem um die Bildung von Netzwerken und Zukunft der medizinischen Versorgung am Beispiel der Gesundheitsregion Carus Consilium Sachsen.

Der darauffolgende Kurstag war der Thematik "Klinische Auswertung von genetischen SNP-Analysen" gewidmet und wurde von Herrn Prof. Dr. Christian Schneeberger aus Wien erläutert. Nachdem die Genetik den Samstag füllte, widmete man sich am Sonntag der Ernährungsmedizin und erhielt von Herrn PD Dr. Matthias Weck u.a. viele Hinweise um im Sinne der Prävention seinen Patienten Ernährungstipps geben zu können.

Das nächste Kurswochenende findet im November statt und beschäftigt sich komplett mit der Thematik "Sportmedizin". Damit neben der Theorie den Teilnehmern das Themengebiet auch praktisch anhand verschiedener Untersuchungs- und Trainingsgeräte dargestellt werden kann, findet dieser Wochenendblock beim Dozenten, Dr. Ralph Schomaker,  und seinen Kollegen im Zentrum für Sportmedizin in Münster statt.

Weitere Informationen können unter der Telefonnummer (0351) 463 32179 erfragt werden.

zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: