Aktuelles

Dienstag, 15. Januar 2013

Begrüßung neuer Teilnehmer im Masterstudiengangs Krankenhauspharmazie

nächstmöglicher Einstieg am 15. April 2013

Der Masterstudiengang Krankenhauspharmazie wurde mit Beginn des neuen Jahrgangs 2012 auf das rollierende System umgestellt, so dass nun ein semesterweise Einstieg (Frühjahr und Herbst) in den Studiengang möglich ist. Bei Interesse am Studium nehmen wir für den nächstmöglichen Einstieg am 15. April 2013 Ihre Bewerbungsunterlagen bis 15.03.2013 entgegen. Auch die Bewerbung für ein Teilstipendium ist derzeit noch möglich. Genauere Informationen zum Studiengang erhalten Sie von der Projektmanagerin Jana Smitkiewicz unter Tel. 0351 40470-122 bzw. E-Mail: pharmazie@di-uni.de.

Am 15. Oktober 2012 wurden weitere Teilnehmer in den Masterstudiengang Krankenhauspharmazie immatrikuliert.

Herr Dr. Knoth aus der Klinikapotheke des Universitätsklinikums Dresden übernahm stellvertretend für alle Wissenschaftlichen Leiter die Begrüßung der neuen Studierenden und zeigte ihnen die Inhalte, den Ablauf und die Entstehung des Studien-gangs auf. Anschließend wurden gemeinsam mit der Projektmanagerin Frau Smitkiewicz die Immatrikulationsurkunden, Studentenausweise so-wie ein „Starterpaket“ der DIU überreicht.

Dem offiziellen Teil schlossen sich einige Einweisungen und organisatori-schen Dinge an, bis dann am ersten Tag auch direkt mit den ersten Vor-lesungen zu den Themen Finanzierung und Projektmanagement in das Studium eingestiegen wurde. Neben weiteren Managementthemen wie Controlling und Personalmanagement erhielten die Teilnehmer in ihrer ersten Präsenzwoche auch Einblick in die Krankheitsbilder der Epilepsie, Pneumologie, Rheumatologie sowie von Stoffwechselerkrankungen mit ihren jeweiligen medikamentösen Therapien. 

Aufgrund der kleinen Teilnehmergruppe war ein reger Austausch zwi-schen Dozenten und Teilnehmern möglich. Die Studierenden konnten den Dozenten individuelle Fragen stellen und diese damit entsprechend fordern. Beide Seiten signalisierten am Ende der ersten Präsenzwoche, dass ihnen diese sehr viel Spaß bereitet hat.

Wir hoffen, dass dies für die folgenden Präsenzen so bleibt und wünschen den Teilnehmern viel Erfolg für ihr Studium!


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: