Aktuelles

Montag, 7. Februar 2011

Konstituierung eines neuen Expertenbeirats an der DIU

Der neue Masterstudiengang „Management Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ startet im April 2011.

Konstituierung eines neuen Expertenbeirats

Konstituierung eines neuen Expertenbeirats

Konstituierung eines neuen Expertenbeirats

Konstituierung eines neuen Expertenbeirats

Der neue Masterstudiengang „Management Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ (MSGA), ein Gemeinschaftsprojekt von DIU und dem Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) startet im April 2011.

In diesem Zusammenhang trafen sich am 04.02.2011 Vertreter von Partnerunternehmen der DGUV und Unternehmen der Wirtschaft in Dresden an der DIU zur Gründung eines Beirats.

Für die praxisnahe Ausgestaltung und (Weiter-)Entwicklung des Masterstudiengangs ist die Einbindung anerkannter Experten unabdingbar.
Mit diesem Expertenbeirat wurde ein Gremium geschaffen, das die hohe Qualität des Masterprogramms unterstreicht, die Anforderungen der Mitglieder der DGUV und von Wirtschaftsunternehmen an die Studieninhalte formuliert und die Interdisziplinarität des Studiengangs dokumentiert.

Als Schwerpunkte seiner Arbeit wurden formuliert:

  • Den Masterstudiengang so mit zu gestalten, dass er einem zeitgemäßen Präventionsgedanken in Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, den aktuellen und zukünftigen Berufsbildungserfordernissen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung und ihrer Mitglieder, den Anforderungen von Wirtschaft und Industrie sowie den Bedürfnissen der Masterstudenten gerecht wird.
  • Die DIU und die DGUV hinsichtlich Studienziele und Studieninhalte zu beraten.
  • Die kontinuierliche Weiterentwicklung des Masterstudiengangs nach Aufnahme des Lehrbetriebs zu begleiten.
  • Umfassend Informationen aus dem Studiengang den teilnehmenden Unternehmen zugänglich zu machen, diesen Studiengang zu popularisieren und die Teilnehmergewinnung zu unterstützen.

« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: