Aktuelles

Freitag, 10. März 2006

DIU startet Masterstudiengang Medizinrecht

Mit dem Start des neuen Masterstudiengangs Medizinrecht (LL.M) hat sich die DIU einer neuen Herausforderung angenommen.

Am Freitag, den 10. März 2006 hat sich die DRESDEN INTERNATIONAL UNIVERSITY im Rahmen des Masterstudiengangs Medizinrechts einer neuen Herausforderung angenommen. Dabei wird Wissen im weit gefassten Feld des Medizinrechts praxisorientiert, flexibel und kundenorientiert vermittelt.
Mit der zunehmenden Verrechtlichung immer weiterer Bereiche der Medizin und der wachsenden Komplexität medizinisch-wissenschaftlicher Zusammenhänge steigt auch die Bedeutung des Medizinrechts als eigenständige rechtswissenschaftliche Disziplin.
Kundenorientiert heißt für uns, Wissen in der Form anzubieten, die eine berufsbegleitende Qualifikation ermöglicht und sich diesem wichtigen interdisziplinären Feld widmet. Es besteht die Möglichkeit an einzelnen Seminaren zum Thema Medizinrecht teilzunehmen,  den Fachanwalt für Medizinrecht in zwei Jahren zu absolvieren oder den Master of Laws (LL.M.) im Rahmen eines zweijährigen berufsbegleitenden postgradualen Masterstudiengangs anzustreben.
Das Konzept ist geprägt von dem Anspruch, juristische und medizinische Zusammenhänge herauszuarbeiten und miteinander zu verbinden. Den Teilnehmern werden hierbei nicht nur die Kenntnisse der einzelnen medizinrechtlichen Disziplinen vermittelt, sondern darüber hinaus erhalten sie einen umfassenden und zugleich systematischen, am Fall ausgerichteten Einblick in die Gesamtheit der maßgeblichen Regelungen, die sich auf die Ausübung der Heilkunde erstrecken. Dazu zählen beispielsweise das Haftpflichtrecht unter Einschluss ärztlicher Aufklärungs- und Sorgfaltspflichten, die zunehmend Bedeutung erlangenden Bereiche der Gesetzlichen Krankenversicherung (auch Maßnahmen der Gesundheitsreform), aber auch Arztstrafrecht und Betreuungsrecht. Mit der Einbindung der maßgeblichen arbeits-, gesellschafts-, steuer- und versicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen der ärztlichen Berufstätigkeit und der zunehmend wichtiger werdenden internationalen Dimension medizinrechtlicher Fragestellungen erhält der Teilnehmer einen umfassenden Kenntnisstand.
Der in Deutschland einzigartige Masterstudiengang richtet sich auch an Ärzte, Rechtsanwälte, Apotheker, Krankenkassenmitarbeiter, Betriebswirte, Krankenhausverwalter, Mitarbeiter in Gesundheitsämtern, in Versicherungen, Kammern und Vereinigungen.

Kontakt:

Dipl. Kauffrau Susanne Ascheron, LL.M.
Koordinatorin Fachbereich Rechtswissenschaften
Chemnitzer Str. 46b, 01187 Dresden

Tel.: +49 351 463 396 22
Fax: +49 351 463 339 56
E-Mail: susanne.ascheron@di-uni.de

zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: