Aktuelles

Mittwoch, 22. Juni 2016

Start und Ende zur gleichen Zeit

Am 26. Mai endete für fünf Studierende des Masterstudiengangs „Logistics“ offiziell die Zeit an der Weiterbildungsuniversität der TU Dresden. Gleichzeitig erhielten 15 Studenten und Studentinnen ihre Immatrikulationsurkunden und starteten ihr Studium an der DIU.

In schönster Kulisse, auf dem Lingnerschloss, begrüßte die Präsidentin der Dresden International University, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher, am 26. Mai die Gäste zur kombinierten Abschluss- und Immatrikulationsfeier des Masterstudiengangs „Logistics“. Es folgte eine Rede von Herrn Professor Dr. Lasch, dem Wissenschaftlichen Leiter des Studiengangs, zu den Herausforderungen eines weiterbildenden Studiums. Die Studierenden erwartet nicht nur ein anspruchsvolles Studium, sondern auch eine neue Kultur und eine neue Sprache.

Fünf Absolventen und Absolventinnen – davon vier aus China und eine aus Bulgarien – nutzten den Anlass, um feierlich ihre Zeugnisse entgegen zu nehmen und sich mit ehemaligen Kommilitonen und Kommilitoninnen über die zurückliegende Studienzeit und die Zukunftspläne auszutauschen.Während die einen sich über ihren Abschluss freuten, steht für 15 Studierende das Studium an der DIU erst noch bevor. Die Studenten und Studentinnen, die an diesem Abend ihre Immatrikulationsurkunden erhielten, kommen aus China, Ecuador, Ägypten, Kolumbien und Pakistan. Im Anschluss an den offiziellen Teil hatten die Gäste die Gelegenheit, mit Dozenten, Studenten und Absolventen ins Gespräch zu kommen und den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Der englischsprachige Studiengang „Logistics“ führt in 18 Monaten zu dem akademischen Grad „Master of Business Administration“. Der Studiengang wird, wie auch das deutschsprachige Pendant „Logistik“, in Kooperation mit der TU Dresden angeboten, durch die auch der MBA-Titel verliehen wird. Weitere Informationen zu den Studieninhalten, den Zugangsvoraussetzungen und der Bewerbung erhalten Interessenten von Ronny Martin.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: