Aktuelles

Donnerstag, 28. Juli 2016

Dreifach qualifiziert für internationale Montageaufgaben

12 Absolventen des dualen Bachelorstudiengangs „Montageingenieur“ erhielten am 14. Juli ihre Abschlusszeugnisse bei der feierlichen Exmatrikulationsfeier auf dem Lingnerschloss. Unternehmen, die technikbegeisterte Abiturienten in diesem einzigartigen Studienangebot qualifizieren möchten, können zum nächsten Studienstart am 1. September 2016 noch als Kooperationspartner einsteigen.

Am 14. Juli 2016 endete für 12 Absolventen des Bachelorstudiengangs „Montageingenieur“ offiziell das Studium an der Dresden International University. Bereits vor zwei Jahren haben diese die IHK-Ausbildung zum Industriemechaniker erfolgreich abgeschlossen. Im Juli 2016 folgten der Bachelorabschluss und die Abschlussprüfung zum Internationalen Schweißfachingenieur.

Begrüßt wurden die Gäste an diesem Abend im Lingnerschloss von dem Wissenschaftlichen Leiter des Studiengangs, Professor Dr. Rüdiger Lange. Neben den Absolventen und deren Begleitungen waren auch Unternehmensvertreter sowie die Leiterin der Prüfungskommission, Professorin Dr.-Ing. habil. Elke Simmchen, anwesend. Die Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher, hielt im Anschluss eine bewegende Festrede und übergab zusammen mit dem Wissenschaftlichen Leiter und der Leiterin des Prüfungsausschusses die Bachelorurkunden. Den Abend ließen die Gäste im wundervollen Ambiente des Restaurants Lingnerterrassen ausklingen.

Der stark praxisorientierte Bachelorstudiengang „Montageingenieur“ an der Dresden International University führt in nur vier Jahren zu drei staatlich anerkannten Abschlüssen und verknüpft somit die Berufs-, Hochschul- und Schweißfachausbildung :

  • Industriemechaniker (IHK)
  • Montageingenieur (B.Eng.)
  • Internationaler Schweißfachingenieur.

Die Studierenden wählen somit einen Ausbildungsweg, der zahlreiche Chancen für abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeiten in der Montagebauleitung des Stahl- und Anlagenbaus bietet.

Bezahlt werden Ausbildung und Studium von den Unternehmen, in denen die Studierenden ihren Ausbildungsvertrag unterschrieben haben – beispielsweise der Linde AG, Outotec GmbH & Co. KG, Züblin Stahlbau GmbH, Bilfinger Rohrleitungsbau GmbH, Rail Power Systems GmbH und der Hertel GmbH Leipzig. Seit dem Jahr 2012 schließen jährlich zwischen 15 und 20 Absolventen die Ausbildung ab. Eine Umfrage unter den beteiligten Unternehmen ergab, dass durch eine frühe Bindung an das Unternehmen die Integration in die einzelnen Aufgabenfelder überraschend schnell verlief.

Um Nachwuchsingenieuren diese einmalige Verknüpfung von Ausbildung und Studium zu ermöglichen, setzt die DIU auf weitere starke Kooperationen. Interessierte Unternehmen, die mittel- und langfristig qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und binden wollen, können sich für nähere Informationen an Stephanie Hey wenden. Die Informationsbroschüre zum Studiengang finden Sie hier. Der nächste Studienstart ist am 1. September 2016.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: