Mittwoch, 15. Juli 2015

Outotec GmbH & Co. KG und die WWV Wärmeverwertung GmbH & Co. KG freuen sich auf Bewerber

Am 9. Juli verabschiedete die Dresden International University (DIU) 15 Absolventen, die erfolgreich ihren dualen Bachelorstudiengang „Montageingenieur, B. Eng.“ beendeten. Bereits am 7. September 2015 starten zehn neue Studierende ihre duale akademische Ausbildung und zwei Plätze stehen noch zur Verfügung. Die Firmen Outotec und WWV bieten jeweils einem Bewerber, einer Bewerberin die Chance das DIU-Studium zum Montageingenieur inklusive Industriemechanikerausbildung (IHK) zu finanzieren.

Aufgepasst: Ingenieurwissenschaftlich Interessierte, die in diesem Jahr ihr Abitur bzw. das Fachabitur erfolgreich bestanden haben, können sich noch für das DIU-Studium „Montageingenieur, B. Eng.“ bewerben. Der ausbildungsintegrierte duale Bachelorstudium ermöglicht in sieben Semestern eine Ausbildung zum Industriemechaniker und ein Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Engineering“. Der Industriemechaniker bildet die praktische Basis für die Qualifikation zum Montageingenieur, dem sich auf den internationalen Montagebaustellen eine hervorragende Berufsperspektive bietet. Voraussetzung für den Start ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen aus dem Bereich. Die Firmen Outotec GmbH & Co. KG und WWV Wärmeverwertung Gmbh & Co. KG stellen jeweils einen Ausbildungsplatz zur Verfügung und übernehmen die Kosten für das duale Studium. Für die Zeit der Ausbildung zahlt das Unternehmen den Studierenden ebenso eine attraktive Ausbildungsvergütung. Nach erfolgreich absolviertem Studium besteht eine Übernahmegarantie durch die Unternehmen. Damit steht einem erfolgreichen Berufsstart nichts mehr im Wege. Worauf Warten? Kurzfristig Interessierte melden sich bitte bei Stephanie Hey.

Montageingenieure sind Generalisten
Sie fahren mit riesigen Schwerlasttransportern neue Sektionen von der Größe eines fünfstöckigen Wohnhauses millimetergenau in zu rekonstruierende Chemieanlagen. Sie montieren eine komplette Kalzinierungsanlage auf einem Schiff in einem thailändischen Hafen und transportieren diese nach Australien. Sie errichten in der saudi-arabischen Wüste eine Polyethylenanlage von der Größe, die 17 Fußballfeldern entspricht. Sie jetten rund um den Erdball, erleben täglich Herausforderungen, die sie auf Grund ihrer soliden fachlichen Qualifikation, der erworbenen berufspraktischen Erfahrungen und ihrem eingespielten Team von Spezialisten erfolgreich meistern. Sie müssen sich auf die unterschiedlichen Mentalitäten, fachlichen Fähigkeiten und nicht zuletzt sprachlichen Möglichkeiten der ihnen anvertrauten Mitarbeiter einstellen können. Ihre Arbeit ist erfolgreich getan, wenn der Auftraggeber die Anlage, die in den Entwicklungsabteilungen innovativer deutscher Unternehmen erdacht und entwickelt wurde, in Betrieb nehmen kann. Doch bis dahin ist ein intensiver Prozess zu absolvieren – die Montage. Betonbau, Stahlbau, Rohrleitungsbau, Apparatemontage, Instrumentierungsmontage, Gerüstbau, Dämmung, Korrosionsschutz, HSE, Qualitätsüberwachung – all diese Bereiche überschaut und kontrolliert der Montageingenieur. Er ist ein Generalist, erkennt frühzeitig entstehende Probleme und sichert damit die qualitäts- und termingerechte Ausführung. Montageingenieure sind gefragte Fachexperten, die als berufsfertige Ingenieure höchste Qualität garantieren. Die Absolventen sind nach dem Studium befähigt, die Planung und Leitung von Anlagenbaustellen weltweit zu übernehmen und den komplexen Anforderungen gerecht zu werden.

15 stolze Absolventen
Marios Bailey, David Bergweiler, Florian Blumtritt, Maximilian Freudenberger, Oliver Freund, Adrian Grave, Sebastian Hentschel, Marko Kieschke, Robert Krahl, Florian Kuchenbecker, Hendrik Küpker, Thomas Lins, Richard Rohloff, Luis Schreckenberg und Avgen Shala. Das sind die neuen Generalisten, die künftig bei Linde AG, Engineering Devision, Züblin Stahlbau GmbH, Bilfinger Rohleitungsbau GmbH, Bilfinger Piping Technologies GmbH, WWV Wärmeverwertung GmbH & Co. KG, Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau GmbH & Co. KG , IMO Anlagenmontagen GmbH und Outotec GmbH & Co. KG arbeiten und die Karriereleiter voranschreiten.

Am 9. Juli 2015 erhielten sie ihre Zeugnisse und Urkunden. Überreicht vom Wissenschaftlicher Leiter des Bachelorstudiengangs „Montageingenieur, B. Eng.", Professor Dr.-Ing.habil. Rüdiger Malingriaux und der Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher. Begleitet von Familie und Freunden beendeten die 15 jungen Männer damit vorerst ihre akademische Laufbahn und starten national und international ihren beruflichen Weg. Die Projektmanagerin des Studiengangs, Stephanie Hey und die Dozenten wünschen ihnen dabei viel Erfolg und alles Gute.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: