Donnerstag, 13. Juli 2006

DIU-Forscher auf der CARS 2006 in Osaka, Japan

Andreas Schönherr und Dr. Olaf Schlimpert referierten im Rahmen des Kongresses „Computer Assisted Radiology and Surgery“ in Osaka.

Am 1. Juli 2006 wurde in Osaka/Japan ein Vortrag zur interdisziplinären Nutzung von Patientenakten in verteilten IT-Systemen mit dem Titel „Distributed Patient Record: Key to Integrated Care“ durch Andreas Schönherr und Dr. Olaf Schlimpert im Rahmen des Kongresses  „Computer Assisted Radiology and Surgery“ gehalten. Herr Schönherr betreut ein Forschungsprojekt an der Dresden International University (DIU).

Thematisch ordnete sich dieser Vortrag in die zum Kongress erstmalig aufgenommene eHealth-Session ein. Dabei wurde aus funktioneller und technologischer Perspektive ein Bogen von der herkömmlichen lokalen Patientenakte bis zur Vision einer verteilten Patientenakte gespannt. Es wurde dargestellt, daß es neben der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte und des Heilberuflerausweises weiterer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bedarf um eine an den integrierten Behandlungsprozeß angepasste und rechtskonforme Zugriffssteuerung auf Patientenakten im verteilten Kontext zu ermöglichen. Besondere Beachtung fand die neu vorgestellte Unterteilung verteilter elektronischer Patientenakten nach einer „Associated Section“ und einer „Core Section“ als Grundlage für ein Benutzerkonzept. Der Vortrag wurde in zusammenfassend im Journal der Tagung veröffentlicht.

Konkrete Nachfragen zielten auf die praktische Umsetzung im Rahmen eines Pilotprojektes zur integrierten Versorgung am Klinikum Chemnitz. Insbesondere durch japanische Universitätskrankenhäuser (z.B. Gifu University Graduate School of Medicine) wurde die IT-Lösung (Soarian Integrated Care) hinterfragt.

zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: