Aktuelles

Freitag, 21. Oktober 2011

Präsenzwoche in Göttingen im Rahmen des Masterstudiengangs Palliative Care

Bericht eines Teilnehmers

Präsenzwoche in Göttingen

Präsenzwoche in Göttingen

Präsenzwoche in Göttingen

Präsenzwoche in Göttingen

Präsenzwoche in Göttingen

Präsenzwoche in Göttingen

In der Woche vom 26.09. – 30.09. 2011 fand innerhalb des Masterstudienganges Palliative Care an der DIU erstmalig eine Präsenzwoche am Universitätsklinikum in Göttingen statt. Schwerpunkte waren die Themen Ethik in Palliative Care sowie Grundlagen qualitativer Forschung. Herr Prof. Dr. Nauck  begleitete unsere Studiengruppe sehr teilnehmerorientiert durch diese Woche. Die Gestaltung des Unterrichts fand  durch hervorragende Dozenten der Ethik, Palliativmedizin und entsprechenden Forschungsfeldern mit hoher Kompetenz statt. Kontinuierlich erfolgte eine Anpassung der fachlichen Inhalte an die Themenwünsche und Interessen der Teilnehmer. So konnte ein Zusatzangebot an Lehrinhalten realisiert werden. Eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis gelang mit dem Einsatz unterschiedlicher didaktischer Methoden, dem Besuch der Palliativstation im UMG sowie der Teilnahme am Kongress der Akademie für Ethik in der Medizin.

Praktisches Rüstzeug erhielten wir u.a. durch konkrete Arbeit an ethischen Fallbesprechungen. Zum Abschluss jedes Arbeitstages fand ein Feedback statt.

Ein Highlight war sicherlich auch die Teilnahme am Eröffnungsvortrag des Kongresses in der Aula der Universität, gehalten durch Frau Prof. Dr. Dr. hc. Jutta Limbach zum Thema Selbstbestimmung des Patienten in der demokratischen Gesellschaft.

Neben fachlicher Vertiefung konnten wir durch regen Austausch auch immer wieder eigene Haltung und Wertvorstellungen transparent werden lassen und überdenken.

Die Bekanntschaft mit Forschungsprojekten, auch innerhalb des Ethikkongresses weckte Lust auf wissenschaftliches Arbeiten und eigene Forschungsideen. Zum Gelingen dieser Fortbildungswoche trug dabei auch eine hervorragende Organisation entsprechender Rahmenbedingungen bei.

Bei dieser Themenfülle blieb leider kaum Zeit, diese wunderschöne mittelalterliche Stadt bei traumhaftem Spätsommerwetter intensiver zu erleben. Ein Tipp an unsere Nachfolger: Vergesst Eure Fahrräder nicht!

Wir möchten uns auch auf diesem Weg recht herzlich bei Herrn Prof. Dr. Nauck und allen Beteiligten der Organisation und Durchführung dieser Studienwoche bedanken.

Intensiv durften wir erleben, wie bedeutsam Göttingen als Stadt, die Wissen schafft, für uns wurde.

Im Namen der Studierenden des Masterstudienganges Palliative Care

Kerstin Detlof


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: