Aktuelles

Montag, 11. Mai 2009

Der Masterstudiengang Palliative Care begrüßt neue Studenten

Mit der feierl. Immatrikulation wurde der Masterstudiengang „Palliative Care“ zum zweiten Mal gestartet.

Am 11. Mai 2009 wurde der Masterstudiengang „Palliative Care“ zum zweiten Mal gestartet. Die feierliche Immatrikulationsveranstaltung fand am Vormittag im Lesesaal des Deutschen Hygiene-Museum Dresden statt. Die Teilnehmer wurden auf das Herzlichste durch den Präsidenten der Dresden International University Herrn Professor Dr. Achim Mehlhorn und durch ein Mitglied der wissenschaftlichen Leiter, Herrn Privatdozent Dr. Ulrich Wedding, begrüßt. Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten wurden die Teilnehmer mit Handschlag und der Überreichung der Immatrikulationsurkunde in den Kreis der Studierenden aufgenommen. Nach einem kurzen Rundgang innerhalb der Ausstellung des Deutschen Hygiene-Museum Dresden stand ein gemeinsames Kennlernen mit Begrüßungssekt und ansprechendem Buffet auf dem Programm.

An die Eröffnungsveranstaltung schließen sich Präsenzlehrveranstaltungen von u. a. Herrn Professor Müller-Busch (Terminale Sedierung), Herrn Professor Kunath (Statistik, Ethikkomitees) und Herrn Professor Kern (Rechtsfragen bei Entscheidungen am Lebensende) an. Die Kurswoche beinhaltet Führungen im Fachbereich Medizin der SLUB sowie im Deutschen Hygiene-Museum Dresden  unter dem ethischen Gesichtspunkt „Leben und Sterben“ und wird mit eine Exkursion durch Dresden mit medizinischem Einblick beendet.

Der zweijährige berufsbegleitende Studiengang mit dem akademischen Abschluss "Master of Science in Palliative Care" wird durch die Wissenschaftliche Leitung von Herrn Professor Dr. Christof Müller-Busch und Herrn Privatdozent Dr. med. Ulrich Wedding sowie Frau Dr. Barbara Schubert und Herrn Privatdozent Dr. Ulrich Schuler inhaltlich betreut.

Kurzentschlossenen kann ein später Einstieg in den Studiengang ermöglicht werden.

zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: