Aktuelles

Dienstag, 20. März 2012

Semestereröffnung im Masterstudiengang Human Communication mit Korrelationen

Am 15.03.12 war es soweit, das Masterprogramm Kommunikationspsychologie und –management – Human Communication startet sein 10. Matrikel.

Semestereröffnung im Masterstudiengang Human Communication mit Korrelationen

Semestereröffnung im Masterstudiengang Human Communication mit Korrelationen

Semestereröffnung im Masterstudiengang Human Communication mit Korrelationen

Semestereröffnung im Masterstudiengang Human Communication mit Korrelationen

Seit 2005 ist das Masterprogramm ein fester Bestandteil im Studienangebot der DIU. Vielen Dank an dieser Stelle den wissenschaftlichen Leitern Prof. Dr. Herbert Bock und Prof. Dr. Wolfgang Frindte für ihr Engagement und das Streben nach kontinuierlicher Qualität und Aktualität im Studienprogramm. Aktuell ist beispielsweise die etwas stärkere Fokussierung von qualitativen und quantitativen Methoden in den verschiedenen Lehrgebieten. Um die Kenngröße Korrelation von Lehrererwartungen an die Schüler und deren Lernerfolg ging es in Prof. Bock´s Vortrag zur Semestereröffnung. Der Vortrag interpretierte den Pygmalion-Effekt, wies auf Bedeutungen klimatischer Verhältnisse in Interaktionsprozessen und gab Einblicke in die wertschätzenden Unternehmungen des Malers Oskar Kokoschka, der eine Zeit lang an der Dresdner Kunstakademie eine Professur inne hatte.

Fünf neue Studierende erhielten ihre Immatrikulationsurkunden und reihen sich ein in die Studiengruppe, die nun gemeinsam das Sommersemester 2012 mit Lehrinhalten über Kommunikationsmuster und –strategien, zu Gruppen- und Teamdynamik, Allgemeinpsychologischen Grundlagen und Kommunikation in der Personalorganisation. Die von Prof. Bock so genannten Orchideenfächer des Semesters sind die verbale und nonverbale Sprecherziehung und das Kreative Schreiben, beides Lehrinhalte mit vielen praktischen Übungen. Dabei wird das eigene stimmliche Repertoire erfahren und mit Profession hinsichtlich der Artikulation, der Lautstärke, der Atemtechnik und anderem trainiert. Kreatives Schreiben meint nicht nur Poesie sondern auch mögliche Varianten in der Ausdrucksweise und Struktur von Texten.

Wir sind voller Freude auf das neue Semester und erwarten eine positive Korrelation mit dem Studienerfolg.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: