Freitag, 16. Dezember 2011

Suchtforschung – wieder ein Thema bei der DIU

Am 29.11.2011 startete die erste Kurswoche des 2. durch die VW Stiftung geförderten ESADD-Kurses, der an der DIU in Kooperation mit der TUD angeboten wird.

Die 16 neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Spanien, Australien, Niederlanden, Frankreich und Deutschland widmen sich ausgehend von verschiedenen fachlichen Perspektiven wie Psychologie, Soziologie, Neuroscience dem Thema der Suchterkrankungen. In der ersten Woche wurden nach einem ersten Kennenlernen die aktuellen Dissertationen vorgestellt. Neben den Poster-Vorstellungen waren Lehrveranstaltungen zur Frage der Geschichte von Suchterkrankungen und die Einführung in die grundlegenden Konzepte und Begriffe Inhalt der Präsenzwoche. In den folgenden Blockwochen, die in Dresden, Amsterdam und Barcelona stattfinden, werden die Dissertationen weiter begleitet und vertiefend auf die einzelnen Themenbereiche wie Ätiologische Konzepte, Genetik, Therapie und Behandlung und Public Health eingegangen.

Das Studium fand in den neuen Räumen der DIU statt, bei einem Pausenausflug auf den Turm des WTC lag den Studierenden ganz Dresden zu Füßen. Ideen für die Abendveranstaltungen waren dann schnell gefunden, wie Besuch des Strietzelmarktes, Einkehr im Maxx und natürlich ein Abend in der Dresden Neustadt.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: