Donnerstag, 16. November 2006

Kultur & Management beginnt zum 5. Mal

Das nunmehr bereits fünfte Matrikel erlebte die festliche Immatrikulation im Landhaus, dem Hauptsitz des Dresdner Stadtmuseums.

Am vergangenen Donnerstag begrüßten Studierende und Vertreter der Dresden International University die neuimmatrikulierten Kommilitonen zur Semester-Eröffnungsfeier. Das nunmehr bereits fünfte Matrikel erlebte die festliche Immatrikulation im Landhaus, dem Hauptsitz des Dresdner Stadtmuseums. Zu den Traditionen des Studienganges gehört es, die Eröffnungsfeiern in innovativen Dresdner Kultureinrichtungen durchzuführen. Diesmal begrüßte der Direktor des Stadtmuseums, Dr. Werner Barlmeyer, die Studierenden. Er lud sie nicht nur in die völlig neu gestaltete Dauerausstellung ein, sondern auch zu Kooperationen in der Zukunft.

Ihre Immatrikulationsurkunden erhielten die Studierenden vom Präsidenten der Dresden International University, Prof. Dr. Achim Mehlhorn. Anschließend lernten die Studierenden das „jüngste Kind“ des Stadtmuseums, die neu eröffnete Galerie Dresdner Kunst kennen. Bei einem Glas Sekt war dann auch Gelegenheit zu einem ersten „Erfahrungsaustausch“ zwischen neuen Studierenden, ihren bereits erfahrenen Mitstudenten und den anwesenden Dozenten. Später folgten viele Studierenden noch der Einladung ins Kunsthaus Dresden. Dort eröffnete an diesem Abend die Ausstellung zur CYNETart, dem renommierten Festival für computergestützte Kunst. 

zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: