Icon Gesundheitswissenschaften und Medizin

Bachelorstudiengang/Masterstudiengang

Osteopathie, B.Sc./M.Sc. (berufsbegleitend)


Studienstart: Sommersemester 2018 (Standort: Hamburg)
Wintersemester 2018/2019 (Standorte: Berlin, Bremen, Dresden, Leipzig, Köln München, Nürnberg, Stuttgart)
Studiendauer: B.Sc. - 9 Semester / M.Sc. – 3 Semester
ECTS-Punkte: B.Sc. – 240 / M.Sc. – 60
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.) / Master of Science (M.Sc.)
Studiengebühren: 375,00 EUR/Monat

Kontakt

Marlen Zumpe - Projektmanagerin
Tel: 0351 40 470-108
Fax: 0351 40 470-110
osteopathie@di-uni.de

Osteopathie Schule Deutschland
Tel.: 040 644 1569-0
Fax: 040 644 1569-10
osd@osteopathie-schule.de


Zur Berufsausübung sind ggf. weitere gesetzliche Vorschriften zu beachten.
Der Studienabschluss allein begründet noch keine Berufszulassung.


Studierende des Bachelorstudiengangs „Osteopathie“(berufsbegleitend) erwerben spezialisiertes Wissen auf dem Gebiet der Osteopathie um Ihre Tätigkeit mit osteopathischen Techniken zu erweitern.
Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelors, erwerben die Absolventen zudem den Abschluss des Osteopathen und verfügen über umfassende Kenntnisse in den Bereichen der kraniosakralen-, viszeralen-, und parietalen Osteopathie. Sie kennen die Funktionsweise des Körpers Bescheid und können Zusammenhänge mit Hilfe der Biomechanik erläutern und Beschwerden und deren Ursachen durch Palpation lokalisieren. Erworben werden zudem Fertigkeiten der Methodologie, um sich Problemstellungen wissenschaftlich korrekt zu nähern.
Absolventen sind in der Lage selbständig eine osteopathische Anamnese durchzuführen und eine entsprechende Behandlung einzuleiten, den Fortschritt zu überprüfen und Fälle systematisch zu dokumentieren. Grundlegende Kenntnisse hinsichtlich geschichtlicher und philosophischer Einordnung der Osteopathie sind weitere Inhalte des Studiengangs. Die Absolventen sind in der Lage, komplexe Krankheitsbilder zu analysieren und eine entsprechende Differentialdiagnose zu erstellen. Dabei werden die im Rahmen der theoretischen Module erlangten Kenntnisse in Praxismodulen umgesetzt wobei im Mittelpunkt das Bewusstwerden und die praktische Anwendung osteopathischer Grundmodelle bzw. osteopathischer Grundtheorien stehen.

Studierende des Masterstudiengangs „Osteopathie“ (berufsbegleitend) erwerben vertiefendes Wissen auf dem Gebiet der Osteopathie um Ihre Tätigkeit mit osteopathischen Techniken zu spezialisieren. Dabei stellt das Masterstudium eine Erweiterung des Bachelorstudiengangs Osteopathie der Dresden International University dar.
Erworben werden weiterführende Fertigkeiten in der Methodologie, um sich Problemstellungen wissenschaftlich korrekt zu nähern und diese eigenständig nach wissenschaftlichen Standards zu bearbeiten. Dabei wird neben einer Einführung in die Biometrie auch die medizinische Statistik behandelt und Grundlagen klinischer Forschungsmethoden und Studiendesigns erläutert. Die Studierenden werden dabei befähigt, Ihre Kenntnisse in der Anfertigung eigener wissenschaftlicher Arbeiten zu festigen und ein grundlegendes Verständnis für die Durchführung klinischer Studien und deren kritischer Reflexion im Praxisalltag zu erhalten.
Des Weiteren wird der Masterstudiengang durch die Themen Qualitätsmanagement und Ethik abgerundet. Dabei werden die Studierenden befähigt die Qualität von Behandlung, Versorgungsabläufen und Behandlungsergebnissen nach gesetzlich definierten Standards und Modellen zu bewerten, womit eine ganzheitliche Qualitätsbetrachtung bei den Studenten realisiert wird.
Jegliche Optimierung der Patientenbeziehung unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten muss ethischen Ansprüchen genügen. Daher werden die Studierenden im Rahmen der Veranstaltung Ethik insbesondere mit den grundsätzlichen Werten im Gesundheitswesen – das Wohlergehen des Menschen, das Verbot jemandem zu schaden sowie das Prinzip der Menschenwürde – konfrontiert. Damit wird die vorwiegend fachliche ausgerichtete Ausbildung um wichtige Inhalte ergänzt. Die Absolventen sind in der Lage, komplexe sich verändernde Krankheitsbilder zu analysieren und eine entsprechende Differentialdiagnose zu erstellen, welche auch unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten erörtert werden kann und Standards der Ethik und Qualitätssicherung berücksichtigen.

Der Bachelorstudiengang "Osteopathie" (berufsbegleitend) istein 4,5-jähriges Studium mit einem Gesamtumfang von 2.182 Präsenzstunden:

Inhaltlich ist der Studiengang in 18 Module gegliedert, die jeweils aus Vorlesungsreihen am Wochenende bestehen. Die Prüfungsmodalitäten regelt die entsprechende Prüfungsordnung. Weitere Informationen zum Studienablauf und –inhalt beinhaltet die Studienordnung.

Modul 1 Biomechanik, Diagnostik, Therapie – Becken, untere Extremität
Kurse: Becken und untere Extremitäten, GOT, Biomechanik I

Modul 2 Diagnostik, Therapie - oberes Verdauungssystem, Kranium I, Neurokranium
Kurse: Viszerale Osteopathie I, Kraniale Osteopathie I, Klinische Integration I

Modul 3 Propädeutik und wissenschaftliche Grundlagen
Kurse: Geschichte und Philosophie, Embryologie, wiss. Arbeiten I

Modul 4 Praxis und Supervision I
Kurse: Praxis, Supervision

Modul 5 Biomechanik, Diagnostik und Therapie LWS, BWS
Kurse: Strain/Counterstrain, BWS/LWS, Palpation, Biomechanik II

Modul 6 Diagnostik und Therapie - mittleres Verdauungssystems, Viszerokranium
Kurse: Viszerale Osteopathie II, Kraniale Osteopathie II, Klinische Integration II

Modul 7 Medizinisch – osteopathische Grundlagen des ANS, Innere Medizin
Kurse: Autonomes Nervensystem, Innere Medizin, wiss. Arbeiten II, Anatomie am Präparat

Modul 8 Praxis und Supervision II
Kurse: Praxis, Supervision

Modul 9 Biomechanik, Diagnostik , Therapie - HWS, obere Extremitäten
Kurse: Obere Extremitäten und Halswirbelsäule, Belanced Ligamentous Tension Techniken, Biomechanik III, Strukturelle Techniken

Modul 10 Diagnostik und Therapie – Thoraxorgane, Kraniomandibuläres System
Kurse: Viszerale Osteopathie III, Kraniale Osteopathie III, Klinische Integration III

Modul 11 Medizinisch – osteopathische Grundlagen, klinische Neuroanatomie, Innere Medizin
Kurse: Klinische Methoden, Methodologie und Epidemiologie, klinische Neuroanatomie, Innere Medizin

Modul 12 Praxis und Supervision III
Kurse: Praxis, Supervision

Modul 13 Klinische Anwendung osteopathischer Prinzipien
Kurse: Faszien, Klinik, Forschungsmethodik

Modul 14 Diagnostik und Therapie – Urogenitalsystem, Sinnesorgane, Hirnnerven
Kurse: Viszerale Osteopathie IV, Kraniale Osteopathie IV

Modul 15 Wissenschaft praktisch I
Kurse: Praxis, Supervision

Modul 16 Medizinische Fachdisziplinen
Kurse: Endokrinologie/Labormedizin/Notfallmedizin/Infektiologie/Neurologie/ Hämatolgie, Orthopädie/ Radiologie, Psychologie

Modul 17 Klinische Praxis
Kurse: Assistenz I, Assistenz II, Innere Medizin, Klinische Integration

Modul 18 Wissenschaft praktisch II
Kurse: Praxis, Supervision

Bachelorarbeit

 

Der Masterstudiengang "Osteopathie" (berufsbegleitend) ist ein 1,5-jähriges Studium mit einem Gesamtumfang von 400 Präsenzstunden:

Inhaltlich ist der Studiengang in 4 Module gegliedert, die jeweils aus Vorlesungsreihen am Wochenende bestehen. Die Prüfungsmodalitäten regelt die entsprechende Prüfungsordnung. Weitere Informationen zum Studienablauf und –inhalt beinhaltet die Studienordnung.

Modul 1 Osteopathisch- integrative Ansätze I
Kurse: Fasziale Integration, Innere Erkrankungen und Osteopathie, Gehirn/ psychologische Aspekte und Osteopathie, Lymphatisches System/Immunologie

Modul 2 Normen, Werte und Qualität in der Osteopathie
Kurse: Qualitätsmanagement, Ethik, Wissenschaftliches Arbeiten

Modul 3 Osteopathisch- integrative Ansätze II
Kurse: Pädiatrie und Osteopathie, Gynäkologie und Osteopathie, Sportmedizin und Osteopathie, Psychosomatik

Modul 4 Praxis und Supervision
Kurse: Assistenz, Praxis, Supervision

Masterarbeit

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Lorenz C. Hofbauer (DIU)

  • Wissenschaftlicher Leiter der Integrativen Medizin der Dresden International University (DIU)
  • Oberarzt und Leiter des Bereichs Endokrinologie/Diabetes/metabolische Knochenerkrankungen (Universitätsklinikum Dresden)

Dr. Tobias Schmidt (OSD)

  • Humanmediziner
  • Wissenschaftlicher Leiter der Osteoapthie Schule Deutschland (OSD)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Sport- und Bewegungsmedizin, Fachbereich Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg

Prof. Dr. Sybille Bergmann
Prof. Dr. Werner Esswein
Prof. Dr. Andreas Birkenfeld
Prof. Dr. Michael Braumann
Prof. Dr. Michael Eichhorn
Ass. Prof. Dr. John Glover
Prof. Dr. Axel R. Heller
Prof. Dr. Sven Hildebrandt
Prof. Dr. Klein
Prof. Dr. Frank Kroschinksy
Prof. Dr. Günter Lehmann
Prof. Dr. Jürgen Lorenz
Prof. Dr. Winfried Neuhuber
Prof. Dr. Michael Scholz
Prof. Dr. Vahle-Hinz
Prof. Dr. Tjalf Zimssen

PD Dr. Johannes Gottanka
PD Dr. Michael Kressel

Jessica Albers, M.Sc.
Dipl.-Päd. Gerd Bläß
Dr. Kjell Bjornaes
Dr. Gerhard Böckler
Peter Brechtenbreiter, M.Sc.
Jonas Broomé, B.Sc.
Cristian Ciranna Raab, M.Sc.
Dr. Marco Corell
Tobias Dobler, M.Sc.
Johannes Fetzer, M.Sc.
Christian Fossum, DO
Marcus Fröhlich, M.Sc.
Dr. Cathleen Gaede-Illig
Antonia Gartzke
Dr. Rüdiger Goldenstein
Helga Habben-Reimers, M.Sc.
Dr. Georg Harrer
Oliver Hintz, B.Sc.
Alessio Iacopini
Yulia Kracht, M.Sc.
Jana Lehmann, M.Sc.
Christina Lenz, M.Sc.
Torsten Liem, M.Sc.
Dipl. biol. Maj Lindeskog
Christine Lohr, M.Sc.
Jan-Helge Lorenz, B.Sc.
Dr. Nicholas Marcer
Markus Nagel, M.Sc.
Michel Puylaert, M.Sc.
Michael Rahnfeld
Dipl. Phys. Cano Luis Rivas
Michael Rüscher, M.Sc
Dr. Tobias Schmidt
Ute Schneider-Milo, M.Sc.
Beate Siemers, B.Sc.
Niklas Sinderholm Sposato, B.Sc.
Peter Sommerfeld, M.Sc.
Dr. Peter Striebel Arsène Van Meirhaeghe
Michael Vittoria, B.Sc.
Ralf Vogt, M.Sc.
Yves Waldburger, M.Sc.
Judith Weisz
Jörg Wentzel, M.Sc.

Zum Studium im Bachelorstudiengang kann zugelassen werden, wer

  • eine allgemeine oder fachgebundene Hochschul- oder Fachhochschulzugangsberechtigung ODER
  • die Zugangsprüfung zur fachgebundenen Zulassung an der DIU bestanden hat.
  • einen erfolgreichen Ausbildungs-/Studienabschluss in der Physiotherapie oder Medizin vorweisen kann
  • mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung besitzt.

Zum Studium im Masterstudiengang kann zugelassen werden, wer

  • eine mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung vorweisen kann
  • den Abschluss in einem osteopathischen Bachelorstudiengang (gleichwertig zu 240 Leistungspunkten) nachweisen kann
    ODER
  • einen ersten berufsqualifizierenden Fachhochschul- oder Hochschulabschluss im Rahmen eines in der Regel vierjährigen Studiums in der Bundesrepublik Deutschland (gleichwertig zu 240 Leistungspunkten) bzw. einen zu 240 Leistungspunkten gleichwertigen Abschluss an einer ausländischen Bildungseinrichtung UND die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung der Osteopathie nachweisen kann

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen

für den Bachelorstudiengang:

  • Antragsformular,
  • Lebenslauf,
  • Kopie der allgemeine oder fachgebundene Hochschul- oder Fachhochschulzugangsberechtigung,
  • Nachweis der Ausbildungs-/Studienabschluss in der Physiotherapie oder Medizin

für den Masterstudiengang:

  • Antragsformular,
  • Lebenslauf,
  • Kopie der allgemeine oder fachgebundene Hochschul- oder Fachhochschulzugangsberechtigung,
  • Nachweis eines Abschlusses in einem osteopathischen Bachelorstudiengang
    ODER
    Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Fachhochschul- oder Hochschulabschluss im Rahmen eines in der Regel vierjährigen Studiums in der Bundesrepublik Deutschland (gleichwertig zu 240 Leistungspunkten) bzw. einen zu 240 Leistungspunkten gleichwertigen Abschluss an einer ausländischen Bildungseinrichtung
    UND
    die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung der Osteopathie

Sobald die erforderlichen Unterlagen vollständig vorliegen, erhalten die Teilnehmer einen Studienvertrag. Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Die Studienplätze werden in der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen vergeben.

Dresden International University
Freiberger Str. 37
01067 Dresden
osteopathie@di-uni.de

Osteopathie Schule Deutschland
Mexikoring 19
22297 Hamburg
info@osteopathie-schule.de

Netzwerkpartner: