Aktuelles

Dienstag, 31. Juli 2018

Sicherheitsingenieure sind heutzutage sehr nachgefragt – DIU bietet die passende Weiterbildung

Der Masterstudiengang „Management Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (MSGA)“ bildet Fachleute, die bereits in dem Themengebiet tätig sind, in einem zweijährigen Studium gezielt weiter.

Das Sicherheitsmanagement wird zunehmend internationalisiert und professionalisiert. Dabei werden in den meisten Fällen Ingenieure bevorzugt (vgl. 06/2018 Sicherheitsingenieur – s.u. ). Dies hat zur Folge, dass immer mehr Spezialisten für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz gesucht werden.

Schon 2011 hat die Dresden International University (DIU) die stetig steigende Nachfrage nach ausgebildeten Fachkräften gespürt und den Masterstudiengang „Management Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ (MSGA) ins Leben gerufen. In diesem können die Studierenden spezialisiertes Wissen auf dem Gebiet der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit erwerben. Nach dem Abschluss verfügen sie insbesondere über umfassende Kenntnisse über den Zusammenhang zwischen technischen und sozialen Arbeitsbedingungen, Unfall- und Gesundheitsrisiken und deren wirtschaftlichen Auswirkungen. Sie kennen den Stand der Technik, der Organisations- und Führungslehre und der nationalen sowie internationalen rechtlichen Standards. Sie besitzen Kenntnisse zu Forschungsmethoden, zu den Methoden der Personalführung und zur Organisationsentwicklung.

Warum sich ein MSGA-Studium an der DIU lohnt:

  • interdisziplinärer Themenkomplex (Ingenieur- und Arbeitswissenschaften, Recht, Psychologie, Medizin und Wirtschaft)     
  • hochqualifiziertes Dozententeam aus renommierten Wissenschaftlern und Betriebspraktikern
  • interdisziplinäres (Teilnehmer-) Netzwerk
  • erfolgreiche Kooperation mit dem IAG (Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung)
  • großer Praxisbezug
  • teilnehmeraktivierende Lehrmethoden
  • das Recht, nach dem Abschluss an einer deutschen Universität zu promovieren
  • Studiengang ist ZEvA akkreditiert

Für den nächsten Studienstart im Oktober 2018 beantwortet die Projektmanagerin des Studiengangs Jana Schulle Fragen zum Studium und zur Bewerbung.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: