Montag, 10. Juli 2017

Wechsel der DIU-Geschäftsführung

Nach mehr als 14 Jahren beendete Herr Dr. Reinhard Kretzschmar, langjähriger Geschäftsführer der Dresden International (DIU) zum 30. Juni 2017 seine Tätigkeit an der DIU. Ab Oktober 2017 wird Herr Ulrich Bremer die Geschäftsführung übernehmen.

Auf Initiative der Technischen Universität Dresden wurde 2003 die private, staatlich anerkannte Dresden International University mit Herrn Prof. Dr. Biedenkopf als Gründungspräsident und Herrn Dr. Kretzschmar als Geschäftsführer gegründet. Zwischenzeitlich bietet die Dresden International University 41 ausbildungs- bzw. berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge an. Aktuell hat die DIU rund 2.400 Studierende mit einem Anteil ausländischer Studierender von über 30 Prozent. Der Erfolgsweg der DIU ist eng mit dem Engagement von Herrn Dr. Kretzschmar verbunden. In den letzten 14 Jahren entwickelte er die DIU zur größten privaten Hochschule Sachsens. Zum 30. Juni 2017 hat Herr Dr. Kretzschmar die DIU auf eigenen Wunsch verlassen.

Bei den Mitarbeitern, Studierenden, Dozenten und Netzwerkpartnern war er aufgrund seiner Erfahrung und seiner Führungskompetenzen eine geschätzte und anerkannte Persönlichkeit. Diese Wertschätzung wurde bei der offiziellen Verabschiedung am 22. Juni 2017 im Lingnerschloss noch einmal deutlich. Die Redner, Dr. Axel Bauer (Aufsichtsratsvorsitzender der TU Dresden Aktiengesellschaft - TUDAG), Prof. Hans Müller-Steinhagen (Rektor der TU Dresden) und Prof. Dr. Herbert Bock (langjähriger wissenschaftlicher Leiter des DIU-Masterstudiengangs „Human Communication“) würdigten den beeindruckenden Werdegang Dr. Kretzschmars an der DIU und in der TUDAG.

Ab Oktober 2017 wird Herr Ulrich Bremer die Geschäftsführung der Dresden International University übernehmen. Herr Bremer studierte Betriebswirtschaftslehre in Berlin und Paris und verantwortet seit 2010 das internationale, nicht-europäische Geschäft der Internationalen Hochschule Bad Honnef. Bis zu seinem Start führt Frau Dr. Kornelia Möser, Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheitswissenschaften und Medizin, die DIU.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht
Netzwerkpartner: