Freitag, 11. November 2016

1. Ausbildungsforum Hebammen/ Entbindungspfleger am UKD

Am 5. November 2016 lud die Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Uniklinikum Dresden (UKD) zum ersten Ausbildungsforum für Hebammen und Entbindungspfleger ein. Im Mittelpunkt stand die Ausbildung am UKD, aber auch die DIU informierte über den Bachelorstudiengang „Hebammenkunde“, der in enger Zusammenarbeit mit dem UKD angeboten wird.

Im Rahmen des diesjährigen Hebammenforums öffnete am 5. November 2016 die Geburtshilfe des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden ihre Türen, um Ausbildungs- und Studieninteressierte aber auch aktuelle Auszubildende zum ersten Ausbildungsforum mit dem Thema „Hebammenausbildung am UKD – Intensivmedizin mit hoher fachlicher Expertise vs. individuelle Betreuung auch mit alternativen Methoden“ zu begrüßen. Lehrer, Fachrichtungsleiter sowie Praxisanleiter und eine Oberärztin der Geburtshilfe standen für Fragen rund um die Ausbildung und das Studium zur Verfügung.

Begrüßt wurden die Gäste von der stellvertretenden Pflegedirektorin Ingrid Schulz und dem Pflegedienstleiter des Universitäts Kinder- und Frauenzentrums Mirko Radloff. Es folgten zwei Vorträge von Dr. Franziska Rosenlöcher, Fachrichtungsleiterin Hebammenkunde an der Carus Akademie, zur Hebammenausbildung an der Carus Akademie, und von der Leiterin des DIU-Kompetenzzentrums „Gesundheitswissenschaften und Medizin“ Dr. Kornelia Möser, die den DIU-Bachelorstudiengang „Hebammenkunde“ vorstellte. Ein weiterer Programmpunkt waren die verschiedenen Ausbildungsbereiche im Perinatalzentrum, wie beispielsweise die Intensivschwangerenberatung und die Geburtshilfliche Station, die von drei Hebammen und der Oberärztin für Geburtshilfe erläutert wurden. Nach der Mittagspause konnten die Gäste darüber hinaus an drei fachspezifischen Vorträgen teilnehmen und mit den anwesenden Vertretern des UKD und der DIU ins Gespräch kommen.

Wer sich parallel zur Ausbildung oder nach dem erfolgreichen Abschluss zur Hebamme bzw. zum Entbindungspfleger mit einem Bachelorstudium in diesem Bereich weiterqualifizieren möchte, kann an der Dresden International University ab dem 8. April 2017 in 5 Jahren den akademischen Grad „Bachelor of Science“ erwerben. Der 2016 akkreditierte Bachelorstudiengang „Hebammenkunde“ bietet die Möglichkeit, berufspraktische Kompetenzen aus der Ausbildung mit wissenschaftlichem Hintergrundwissen und Managementfähigkeiten zu ergänzen. Ausführliche Informationen zum Studienablauf, den Inhalten und zur Bewerbung können bei Anna Kojro-Richter angefragt werden.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: