Aktuelles

Freitag, 24. Juni 2016

Neues Studienprogramm für Zahnärzte/-innen ab Oktober 2016

Zahnärzte/-innen haben ab dem 19. Oktober die Möglichkeit, sich auf dem Gebiet der Alterszahnheilkunde zu spezialisieren. Mit dem Studiengang „Orale Medizin und Alterszahnheilkunde“ hat die DIU ein entsprechendes Weiterbildungsangebot geschaffen.

Ab dem 19. Oktober 2016 bietet die Dresden International University – Die Weiterbildungsuniversität der TU Dresden – den weiterbildenden Masterstudiengang „Orale Medizin und Alterszahnheilkunde“ an, der durch die Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) unterstützt wird . Ein entsprechender Vertrag wurde Mitte Mai von beiden Seiten unterzeichnet.

„Die Studenten, die wir heute ausbilden, werden noch 2055 tätig sein! Das bedeutet, sie – bei allen Fortbildungsmöglichkeiten während ihres Berufslebens – bereits heute mit dem biologischen Denken auszustatten, das ihnen die Basis für ein sicheres Praktizieren auch unter den zu erwartenden demografischen Veränderungen liefert“, so die wissenschaftliche Leitung in einem Artikel der dzw KOMPAKT.

Der zweijährige Masterstudiengang „Orale Medizin und Alterszahnheilkunde“ wurde bereits erfolgreich von der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) akkreditiert. Er richtet sich an Zahnärzte/-innen, die sich der Herausforderung, ältere Patienten bis ins hohe Alter präventiv, professionell und interdisziplinär zu beraten und zu behandeln, stellen müssen und erfolgreich meistern wollen.

Der erste Studienstart ist am 19. Oktober 2016. Weiterbildungsinteressierte wenden sich mit ihren Fragen bitte an Kerstin Döllmann.


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: