Aktuelles

Freitag, 8. April 2016

Exklusiver Expertenabend mit Dr. Ernst Wastler von der VAMED AG

„Von der Poliklinik zum Universitätskrankenhaus – und das global! Gibt es eine Universalantwort für die Herausforderungen der globalen Gesundheitsversorgung?“ lautet der Titel des zweiten Expertenabends in diesem Jahr im Hörsaal der Dresden International University. Am 28. April gibt Dr. Ernst Wastler, Vorsitzender des Vorstandes der VAMED AG, Einblick hinter die Kulissen der Gesundheitswirtschaft.

Am 28. April 2016 findet an der Dresden International University ein Expertenabend mit Dr. Ernst Wastler von der VAMED AG zum Thema  „Von der Poliklinik zum Universitätskrankenhaus – und das global! Gibt es eine Universalantwort für die Herausforderungen der globalen Gesundheitsversorgung?“ statt. Den Abend moderiert Professor Dr. D. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden (UKD) und Mitglied des Präsidiums der Dresden International University (DIU).

„Die VAMED realisiert weltweit Gesundheitsprojekte und erbringt Dienstleistungen für Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen. Das Leistungsspektrum der VAMED umfasst die gesamte Wertschöpfungskette im Gesundheitsbereich – von der Projektentwicklung, Planung und Projektmanagement über alle Bereiche des technischen, kaufmännischen und infrastrukturellen Facility-Managements bis hin zur Gesamtbetriebsführung.“ Referenzen u.a. in Europa, Saudi Arabien, Malaysia, Russland, China und im Vietnam beweisen die Leistungsstärke von VAMED. 2014 wurde ein Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro mit mehr als 7.700 Mitarbeitern erzielt. (vgl. www.vamed.com)

Dr. Ernst Wastler ist seit dem 1. Juli 2001 Vorstandsvorsitzender der VAMED AG. Er blickt zudem auf eine lange Karriere mit verschiedenen Führungspositionen in international tätigen Unternehmen der VAMED-Gruppe zurück. Er studierte Handelswissenschaften an den Wirtschaftsuniversitäten Wien und Linz und promovierte 1983 an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Die Teilnahme an diesem spannenden Expertenabend ist wie immer kostenfrei. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich. Anmeldungen und Fragen bitte an Elke Schleif richten.

 


« Vorheriger Artikel -  zur Übersicht  - Nächster Artikel »
Netzwerkpartner: