Icon Kultur und Sozialwissenschaften

Bachelorstudiengang

Sportosteopathie, B.Sc.


Studienstart:Oktober 2016 in Hamburg (erfolgreiche Akkreditierung vorausgesetzt)
Studiendauer:3 Jahre (B.Sc)
ECTS-Punkte:B.Sc. 180 ECTS
Abschluss:Bachelor of Science (B.Sc.)
Studiengebühren:4.695 EUR

Kontakt

Marlen Zumpe - Projektmanagerin

Tel: (0351) 40470-108
Fax: (0351) 40470-110
osteopathie@di-uni.de

Osteopathieschule Deutschland in Hamburg

Tel.: 040 644 1569-0
Fax: 040 644 1569-10
osd@osteopathie-schule.de


Osteopathie Schule Deutschland

Die Anwendung osteopathischer Prinzipien im Sport und Hochleistungssport erfordert eigene Kompetenzen des behandelnden Osteopathen.

Das Dozententeam besteht aus renommierten Osteopathen und anderen Fachkräften, die eine langjährige Praxiserfahrung in der Behandlung von Sportlern aufweisen. Zu ihren Patienten gehören u.a. Abfahrtweltmeister die Mannschaft des Hockey- oder Schwimmnationalteams.

Der Großteil unserer Dozenten ist zudem in der Forschung und als Autor aktiv.

Das Studium umfasst alle für die osteopathische Behandlung von Sportlern erforderlichen theoretischen und praktischen sowie psychologischen Kompetenzen. Klinische Arbeit am Patienten ist ebenso Bestandteil des Studiums wie das Erarbeiten von Fähigkeiten zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Im Bereich des Sports- und insbesondere im Leistungs- und Hochleistungssports eröffnen sich dem ausgebildeten Osteopathen eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten – und Tätigkeitsfeldern.

Leistungssportler benötigen herausragende körperliche und geistige Qualitäten, um im Wettbewerb zu bestehen. Grundlage ihrer Leistungen ist stets der optimal trainierte und funktionsfähige Körper. Die Sportosteopathie hilft, das im Leistungssport benötigte optimale Zusammenwirken der besonders geforderten körperlichen Systeme zu verbessern. Nur so lassen sich Höchstleistungen erzielen.

Mittels präventiver sportosteopathischer Behandlungen lassen sich Fehlhaltungen und Dysbalancen korrigieren und somit Verletzungen vermeiden. Zudem lassen sich körpereigene Regenerationskräfte verbessern bzw. stärken. Alles für sich allein und in der Summe schafft die Grundlage für ein höheres Leistungsniveau.

Das Studium in der Sportosteopathie lässt körperliche und mentale Leistungssteigerung mit Gesundheit vereinbaren.

Der Sportosteopath deckt Dysbalancen, funktionelle und strukturelle sowie systemische Defizite auf und behandelt sie. Der Körper wird dadurch wieder in sein ursprüngliches und natürliches Gleichgewicht zurückgeführt.

Die Stärkung des Immunsystems – und somit die Stabilisierung des gesundheitlichen Niveaus – spielt gerade im Leistungssport von Kindern und Jugendlichen die zentrale Rolle.

Die spezielle Arbeit mit Sportlern, die Prävention sporttypischer Verletzungen sowie deren Diagnostik und Behandlung wird aus der sportosteopathischen Perspektive heraus theoretisch und praktisch erörtert.

Das Studium beinhaltet einen Bachelorabschluss.

Das Bachelorstudium umfasst 12 Module und die Bachelorarbeit.

Modul 1 – Osteopathie Ia

  • Geschichte und Philosophie
  • General Osteopathic Treatment und Hüfte
  • Viszerale I

Modul 2 – Osteopathie Ib

  • Kraniosakrale Osteopathie I
  • Parietale Osteopathie I – Fuß, Becken und Knie
  • Anatomie am Präparat- untere Extremitäten

Modul 3 – Grundfächer I und Biomechanik I

  • Grundfächer I und Embryologie
  • Biomechanik I - Grundlagen

Modul 4 – Praxismodul I

Modul 5 – Osteopathie IIa

  • Craniosakrale Osteopathie II
  • Viszerale II
  • Palpation

Modul 6 – Osteopathie IIb

  • Strain/ Counterstrain
  • Parietale II (BWS/ Thorax, LWS, strukturelle Techniken)
  • Methodologie
  • Anatomie am Präparat

Modul 7 – Grundfächer II und Biomechanik II

  • Grundfächer II – autonomes Nervensystem
  • Biomechanik II – Wirbelsäule

Modul 8 – Praxismodul II

Modul 9 – Osteopathie IIIa

  • Parietale III (obere Extremität und HWS)

Modul 10 – Osteopathie IIIb

  • Cranio IV
  • Parietale IV - Integration
  • Medizin – Orthopädie/ Radiologie

Modul Vertiefung 1 – Sportosteopathie I

  • Osteopathische Diagnose und Behandlung von Wirbelsäule und oberen Extremitäten
  • Osteopathische Diagnose und Behandlung der unteren Extremitäten, Becken und LWS

Modul Vertiefung 2 – Sportosteopathie II

  • Grundlagen der osteopathischen Gesundheitsversorgung, Training und Trainingslehre aus sportosteopathischer Sicht in der Prävention und Therapie von Sportverletzungen
  • Behandlung des Immunsystems, des Mesenchyms und psychischer Wechselwirkungen im Sport

Modul Vertiefung 3 – Sportosteopathie III

  • Neuroendokrine und viszerale Integration in der Sportosteopathie, funktionelle Behandlungsansätze
  • Myofasziale Ansätze in der Behandlung von Sportlern, Ernährung im Sport

Modul Vertiefung 4 – Sportosteopathie IV

  • Integration der osteopathischen Medizin im Sport

V5 – Bachelorvorbereitung

Wissenschaftliche Leitung:

  • Dr. Tobias Schmidt M.Sc. Ost.
    • Humanmediziner
    • Wissenschaftlicher Leiter der Osteopathieschule Deutschland (OSD)
    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Sport- und Bewegungsmedizin, Fachbereich Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg
  • Prof. Dr. med. Hauke Mommsen
  • Prof. Dr. Klaus-Michael Braumann
  • Dr. Tobias Schmidt M.Sc. Ost.
  • Uwe von Renteln Dipl. Ernährungstrainer
  • Serge Paoletti  DO, MD
  • Phillip van Caille DO B.Sc. Ost. Med.
  • Johannes Fetzer DO M.Sc. Ost.
  • Dipl. Ing. Bettina Thiel 
  • René Zweedijk DO, B.Sc. (Hons) Ost. Med. 
  • Dany van der Ven DO
  • eine allgemeine oder fachgebundene Hochschul- oder Fachhochschulzugangsberechtigung UND eine erfolgreich abgeschlossene fünfjährige Ausbildung zum Osteopathen

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen:

  • Antragsformular
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis der Ausbildung in einem medizinischen Beruf oder Heilhilfsberuf
Dresden International University
Freiberger Straße 37
01067 Dresden
Osteopathie Schule Deutschland
Mexikoring 19
22297 Hamburg
Netzwerkpartner:
  • HELLERAU - EUROPÄISCHES ZENTRUM DER KÜNSTE
  • Universitätsklinikum Dresden
  • Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden