Leitbild & Ziele

Die Dresden International University (DIU) ist eine private Hochschule, die ihre Studienangebote marktgerecht aus der Berufswelt heraus entwickelt. Durch Analyse dieser Arbeitswelt identifiziert sie interdisziplinäre Themenfelder, die immer wieder neu aufbrechende Lücken zwischen prinzipieller Berufsfähigkeit und aktueller Berufsfertigkeit beschreiben. Die DIU verbindet Berufsnähe und unmittelbare Applizierbarkeit des aufgenommenen Wissens mit wissenschaftlicher Exzellenz. Dazu erarbeitet und implementiert sie berufs- und ausbildungsbegleitende Studiengänge.

Präsidentin Prof. Dr. Irene Schneider-Böttcher
Unterrichtssituation
Gedankenaustausch mit Studenten

Im Hinblick auf Themenfindung und didaktische Umsetzung begreift sich die DIU als Komplement einer tradierten Hochschule, welche die Entwicklung der Wissenschaft zum Grundmotiv für die Schaffung moderner Lehrangebote macht. Die DIU sieht in der akademischen Weiterbildung ein bisher nur rudimentär erschlossenes Feld, das anderen Regeln gehorcht, als sie in der grundständigen und vertieften akademischen Erstausbildung gelten. Sie möchte mithelfen, dieses Feld zu entwickeln und es zu einem unverzichtbaren Bestandteil künftiger Lebensentwürfe und der gesellschaftlichen Entwicklung zu machen.

Das Studienprogramm der DIU dient der Befähigung ihrer Studierenden zur aktiven und wettbewerbsfähigen Etablierung in der internationalen Arbeitswelt. Es hat weiterhin das Ziel, die Innovationsfähigkeit unserer Gesellschaft unabhängig von ihrer Altersstruktur zu erhalten.

Folgerichtig wendet sich das Angebot der DIU an Akademiker und Berufstätige in Führungspositionen aus dem In- und Ausland ebenso wie an Auszubildende mit Hochschulreife.

Die DIU ist als gemeinnützige GmbH privatwirtschaftlich organisiert und verfolgt eine Unternehmensstrategie mit akademischen Grundsätzen. Sie existiert ohne staatliche Zuschüsse sondern ausschließlich von Einnahmen aus Studiengebühren und Spenden. Die DIU verzichtet daher bewusst auf die Einrichtung eines eigenen Lehrkörpers und sieht sich als eine Netzwerkinstitution, die auf Lehrkräfte der TU Dresden, anderer Hochschulen und der unternehmerischen Praxis sowie auf Sachmittel für praktische Übungen unter Marktbedingungen zugreift. Die Leiter der Studienprogramme sind gleichzeitig ihre Autoren und sichern so – gemeinsam mit Lehrteams ihrer Wahl – die Qualität der Lehre und die Kontinuität des Unterrichtsbetriebes.

Zur Erreichung ihrer Ziele pflegt die DIU eine enge Verbindung mit der TU Dresden, aus der sie hervorgegangen ist und deren Ausbildungsprofil sie ergänzt und erweitert.

Die Definition eines hohen wissenschaftlichen Anspruchs der Qualifikations- und Graduierungsarbeiten sowie deren Betreuung und Beurteilung durch berufene Hochschullehrer gehört zu den grundsätzlichen Zielen der DIU. Für alle Studierenden ist der Zugriff zu moderner wissenschaftlichen Literatur und zu praktischen Übungsmöglichkeiten gesichert. Durch eine modulbezogene Evaluierung der Lehrveranstaltungen tragen die Studierenden aktiv zur Qualitätssicherung bei.

Die Strategie der Teilnehmergewinnung an den Lehrprogrammen war und wird auch zukünftig international ausgerichtet sein.

Alle Aufgaben und Ziele verfolgt die DIU in wirtschaftlicher und rechtlicher Selbständigkeit als staatlich anerkannte universitäre Institution.

Netzwerkpartner:
  • Förderverein Medizinrecht der DIU e.V.
  • Fraunhofer IZFP
  • Deutsche Gesellschaft für Parodontologie